Bewi Dog Welpenfutter im Praxistest

Welpenfutter Bewi Dog
Die Marke Bewi Dog haben wir Ihnen bereits genauer in einem unserer anderen Artikel vorgestellt. In diesem ging es ebenfalls um das Trocken- und Nassfutter für ausgewachsene Hunde des Herstellers. Nun soll sich der heutige Hundefutter Test um das Welpenfutter von Bewi Dog drehen.

Bewi Dog Welpenfutter im Test 2020

Wenn Sie schon andere Welpenfutter Tests auf unserer Seite gelesen haben, so sollte Ihnen Emma bereits bekannt sein. Sie ist unsere Welpenfutter-Testerin und wird uns auch heute helfen, um das Futter für unsere Puppies der Marke Bewi Dog kennenzulernen.

Bestellt haben wir uns die Sorte puppy – reich an Geflügel. Doch bevor wir uns, wie immer, auf die Zusammensetzung und Deklaration der Sorte konzentrieren, wollen wir noch etwas mehr über die Vorteile des Welpenfutters herausfinden.
Los geht es mit einer kleinen Übersicht:

Vorteile des Bewi Dog Welpenfutters

erhöhter Anteil an tierischen Proteinen
Fleisch in Lebensmittelqualität
angepasster Energie- und Nährstoffgehalt
Rezeptur ohne Soja und Weizen
ohne künstliche Farb-, Geschmacks- und Konservierungsstoffen
mehrstufige Qualitätskontrollen
kleine Pelletsgröße
hergestellt in Deutschland

Was kennzeichnet das Bewi Dog Welpenfutter?

Bewi Dog gehört zur BEWITAL GmbH & Co. und stellt seine Produkte in Deutschland her. So wie bei dem Futter für ausgewachsene HUnde, wird auch bei dem Welpenfutter auf eine häufige Qualitätskontrolle geachtet.

Bei den Inhaltsstoffen wird ausschließlich Fleisch verwendet, welsches Lebensmittelqualität hat und auf jegliche künstlichen Zusätze wir Farb-, Geschmacks- und Konservierungsstoffe wird verzichtet. Damit besonders bei unseren Kleinen die Chance einer Unverträglichkeit oder Allergie vermindert wird, kommt in der Rezeptur der Produkte kein Soja oder Weizen vor.

Zudem benötigen Welpen einen kontrollierten Energie- und Nährstofflieferanten, um sie bei dem Wachstum zu unterstützen. Deshalb ist dieser, laut dem Hersteller, auf die Puppies angepasst und die Welpenfuttersorten erhalten somit einen erhöhten Anteil an tierischen Proteinen gegenüber der Adult-Trockenfutter von Bewi Dog.

Um das Fressen zu erleichtern, sind die Pellets des Welpenfutters ein wenig kleiner und können nach Angaben von Bewi Dog mit warmem Wasser vermischt werden. So entsteht der so genannte Sauceneffekt, wodurch die Gewöhnung der Welpen an eine feste Nahrung erleichtert wird.


Bewi Dog Welpenfutter im Praxistest

Unser bestelltes Trockenfutter für Welpen puppy – reich an Geflügel eignet sich insbesondere für Welpen bis zu einem Alter von ungefähr vier Monaten und Junghunden kleinerer oder mittlerer Rasse. Für Junghunde größerer Rassen bietet Bewi Dog die Sorte junior – reich an Geflügel.

Bewi Dog Trockenfutter Puppy

Deklaration und Zusammensetzung

Sehen wir uns die Deklaration des bestellten Welpenfutters an, da diese auch am Ende von Emma probiert wird.

puppy – reich an Geflügel: Geflügelprotein (30 %), Mais, Reis, Fischmehl aus Meeresfischen (6 %), Geflügelfett, Pflanzenöl (Palm, Kokos), Rübentrockenschnitzel (entzuckert), Ei (getrocknet), Bierhefe (getrocknet, 2,5 %), Johannisbrotschrot (getrocknet), Geflügelleber (hydrolysiert), Natriumchlorid, Dicalciumphosphat, Kaliumchlorid

Hinweis: Die Informationen zur Deklaration, Zusammensetzung und zur Fütterungsempfehlung haben wir zum Zeitpunkt unseres Praxistests vorgefunden. Einige Hersteller verändern ihre Zusammensetzungen und Sortenauswahl mit der Zeit. Bitte überprüfen Sie vor Ihrem Kauf, ob sich zum Beispiel etwas an der Rezeptur der Sorten geändert hat.

Fütterungsempfehlung des Herstellers

Die folgende Fütterungsempfehlung bezieht sich auf einen Hund mit einem zu erwartenden Endgewicht von 5-15 kg. Besonders bei Welpen ist es schwer eine genaue Empfehlung zu geben, denn die Tagesration kann sich je nach Rasse, Aktivität, Gesundheitszustand u.w verändern. Für weitere Angaben informieren Sie sich bitte bei dem Hersteller.
Eine Trinkwasser-Bereitstellung für Ihren Welpen ist zusätzlich dringend notwendig.

Alter des Hundes
empfohlene Tagesration
2 Monate90 – 185 g
3 Monate100 – 225 g
4 Monate105 – 235 g

Unsere Erfahrungen mit dem Bewi Dog Welpenfutter

Konzentrieren wir uns lediglich auf die Zusammensetzung so fallen uns einige Inhaltsstoffe auf: Wie bereits bei dem Trockenfuttersorten für ausgewachsene Hunde, enthält auch das Welpenfutter einen großen Anteil an Mais, welcher eher als Füllstoff angesehen wird. Außerdem enthält es Rübentrockenschnitzel, was wir persönlich als keine gute Qualität wahrnehmen. Jedoch ist dieses entzuckert, wodurch es ein wenig besser verdaut werden kann. Leider bekommen wir keine genauere Deklaration zu dem Hauptbestandteil des Geflügelproteins.

Positiv am Welpenfutter hingegen ist der höhere Anteil an Fleisch im Vergleich zu dem normalen Trockenfutter. Die tierischen Eiweiße fördern des Muskelaufbau des Welpen. Auch das Pflanzenöl wirkt sich positiv auf den Organismus aus, die Bierhefe unterstützt das Immunsystem und das Ei dient als Calciumliefernat. Reis ist im Gegensatz zu Mais ein Getreide, das gut von Hunden verdaut wird.

Bewi Dog Welpenfutter Test

Nun haben wir das Welpenfutter mit Emma getestet. Sie hat das Futter in aller Ruhe gefressen und hat es auch gut verdaut. Die Futterpellets hatten eine sehr gute Größe für Welpen. Da wir uns jedoch bewusst bei der Fütterung von Emma für ein Nassfutter entschieden haben, werden wir dieses Welpenfutter von Bewi Dog nicht weiter in Betracht ziehen. Grund dafür sind auch einzelne Zutaten, die uns nicht ganz überzeugt haben.


Wo kann ich das Bewi Dog Welpenfutter kaufen?

Zu finden gibt es das Welpenfutter in verschiedenen Online-Shops oder ausgewählten Fachgeschäften. Es befindet sich im mittleren Preisbereich und bietet zwei verschiedene Sorten an. Je nach Rasse Ihres Hundes können Sie so das passende Welpenfutter kaufen. Die beiden Sorten gibt es in den Größen 0,8kg, 3kg und 12,5kg. Die Sorte für Hunde größerer Rasse gibt es zusätzlich mit einem Inhalt von 25kg.

Fazit zum Bewi Dog Welpenfutter Test

Insgesamt verlief unser Welpenfutter Test mit Emma problemlos, da sie das Futter gegessen und gut verdaut hat. Trotzdem stören uns bei dem Welpenfutter einige Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel dem Mais. Außerdem hätten wir gerne mehr Informationen zu dem Geflügelprotein gehabt.