Grau Hundefutter im Praxistest

grau Schlemmertopf Hundefutter
Auch der Hersteller Grau spezialisiert sich auf eine gesunde Ernährung unserer Hunde. Daher wollen wir Ihnen in dem heutigen Hundefutter Test den Hersteller Grau vorstellen, indem wir auf die Philosophie des Unternehmens, auf die Vor- und Nachteile der Produkte und unser Ergebnis des Praxistests eingehen.

Grau Hundefutter im Test 2020

Besonders großes Interesse gilt für uns den Nassfutter Produkten. Wir persönlich sehen eine Nassfütterung für den Hund als deutlich artgerechter und gesünder an. Unter anderem ist dies der Grund, weshalb wir uns für den heutigen Hundefutter Praxistest für eine Nassfutter Produktreihe entschieden haben. Die getestete Sorte trägt den Namen Schlemmertopf Pute mit Vollkornreis.

Doch bevor wir uns ausführlicher mit dem Unternehmen und unserem Praxistest mit Holly beschäftigen, möchten wir Ihnen zunächst einmal einen kurzen Überblick über einige Vorteile geben.

Vorteile des Grau Hundefutters

Alleinfuttermittel in Nass- und Trockenform
Verzicht auf chemische Farb-, Aroma-, und Geschmacksstoffe
ohne Sojaprotein
Monoprotein Sorten für Allergiker
hoher Fleischanteil in Lebensmittelqualität
Herstellung möglichst in Handarbeit
große Sortenauswahl (inkl. BARF-Sorten)
vorherige schonende Reinigung der Rohstoffe
auf der Peta-Liste für Hundefutter ohne Tierversuche
hergestellt in Deutschland

Wissenswerte Informationen zum Hersteller

Die Grau GmbH produziert in Deutschland viele unterschiedliche Tierfutter. So lassen sich von dem Hersteller nicht nur Futtersorten für den Hund finden, sondern auch für Katze und Pferd. Im Hundebereich lassen sich zudem viele unterschiedliche Sorten und Produkte des Herstellers finden. Grau bietet dem Kunden nicht nur eine große Auswahl an Trocken- und Nassfuttersorten, sondern auch verschiedene Nahrungsergänzungsmittel, Pflege- und BARF-Produkte (Rohfleischfütterung). In Bezug auf die Nass- und Trockenfutterprodukte sind zusätzlich zu den üblichen Sorten mit Kalb, Geflügel, Rind o.ä. auch Sorten mit Pferde- oder Kängurufleisch zu finden. Viele von ihnen sind Mono-Protein Sorten, weshalb sie sich auch gut für sensible und allergieanfällige Hunde eignen.

grau Schlemmertopf mit Pute

Bei den Produkten von Grau wird großen Wert auf Handarbeit gelegt, damit z.B. Abweichungen des Geruchs oder des Aussehens kontrolliert und erkannt werden würden. Rohstoffe wie Gemüse, Mais, Reis und Weizen werden schonend gereinigt, um das Endprodukt gründlich von allen schwer verdaulichen Pflanzenbestandteilen zu trennen. Eine hohe Qualität wird ebenfalls bei den Fleischzutaten angestrebt, denn der hohe Fleischanteil in den Sorten eignet sich für den menschlichen Verzehr und hat somit Lebensmittelqualität. Laut dem Hersteller ist der Hund der beste Freund des Menschen und da er uns so viel gibt, will Grau mit seinen Produkten dafür sorgen, dass wir Menschen unserem Vierbeiner etwas Gutes zurückgeben.

Wir sind der Auffassung, dass wir dem Hund am besten etwas mit einer Nassfütterung (oder Barfen) zurückgeben können. Deshalb haben wir uns für den heutigen Praxistest nur das Nassfutter von Grau bestellt. Jedoch wollen wir auch kurz auf das Trocken- und Welpenfutter des Herstellers eingehen. Auffällig ist hier, dass viele Sorten getreidefrei sind und ebenfalls einen hohen Fleischanteil haben. Dies zeigt uns eine gute Grundlage eines artgerechten Hundefutters. Einige Inhaltstoffe wie Tier- und Pflanzenmehle zeugen hingegen nicht von besonders guter Qualität. Auch Geschmacksverstärker, wie z.B. Rübentrockenschnitzel werden verwendet. Diese dienen als Ballaststoffe einer geregelten Verdauung, enthalten jedoch zumeist einen gewissen Rest-Zuckergehalt. Verglichen mit anderen Herstellern, halten wir das Trockenfutter von Grau dennoch für eine gute Alternative.

Der Hersteller selbst erwähnt Ehrlichkeit, Kundenzufriedenheit und Zuverlässigkeit als Leitbilder der Firma. Einige Kundenrezensionen zeigten uns bereits, dass die Kundenzufriedenheit hoch zu sein scheint. Nun sind wir gespannt, ob Grau auch uns zu einem zufriedenen Kunden werden lässt. Weiter geht es mit unserem eigentlichen Praxistest.


Grau Nassfutter im Praxistest

Bestimmt sind vielen Hundehaltern die Schlemmertöpfe von Grau bekannt. Auch wir haben uns für diese Produktreihe im Praxistest entschieden. Ganz bewusst fiel unsere Wahl auf eine herkömmliche Nassfuttersorte: Schlemmertopf Pute mit Vollkornreis.

Pute mit Vollkornreis grau Nassfutter

Deklaration und Zusammensetzung

Das Alleinfuttermittel in Nassform Schlemmertopf Pute mit Vollkornreis gehört zu dem Basic Dog Care (BDC) Sortiment und hat einen Fleischanteil von etwa 70%. Da die Schlemmertöpfe reine Sorten sind, eignen sie sich ebenfalls für bestimmte Allergiker-Hunde. Reine Sorten bedeutet in diesem Fall, dass es bei diesen Geschmacksrichtungen nur Muskelfleisch und Innereien (Herz, Leber, Magen, Pansen oder Lunge) der angegebenen Tierart enthalten sind.

Die Sorte Schlemmertopf Pute mit Vollkornreis wurde zum Zeitpunkt unseres Praxistests (siehe Foto) folgendermaßen deklariert: Fleisch und Innereien (Pute mind. 70%), Getreide (Vollkornreis mind. 4%), Fleischbrühe, Mineralstoffe.

Ein kurzer Blick auf die analytischen Bestandteile: Rohprotein 11,0%, Fettgehalt 6,2%, Rohfaser 0,2%, Rohasche 2,2%, Feuchte 77,0%, Kalzium 0,3%, Phosphor 0,25%. Das Verhältnis aus Kalzium und Phosphor liegt hier somit bei ca. 1,2 zu 1 und somit im idealen Rahmen.

Hinweis: Die Informationen zur Deklaration, Zusammensetzung und zur Fütterungsempfehlung haben wir zum Zeitpunkt unseres Praxistests vorgefunden. Einige Hersteller verändern ihre Zusammensetzungen und Sortenauswahl mit der Zeit. Bitte überprüfen Sie vor Ihrem Kauf, ob sich zum Beispiel etwas an der Rezeptur der Sorten geändert hat.

Fütterungsempfehlung des Herstellers

Der Hersteller Grau empfiehlt eine Tagesration von 200g pro 10kg Körpergewicht. Als Tipp schreibt Grau, dass die Fütterungsempfehlung bewusst niedrig gehalten werden kann, da die tägliche Ration häufig mit Trockennahrung und Leckerchen kombiniert wird. Es wird geraten, den Hund zuerst einmal mit der empfohlenen Tagesmenge zu füttern und zu überprüfen, ob der Hund an Gewicht zu- oder abnimmt oder auch das Gewicht hält. Je nachdem können Sie die Tagesportion danach selbst anpassen.

Unsere Erfahrungen mit dem Grau Nassfutter

Vorteilhaft an dem getesteten Nassfutter von Grau sind der hohe Fleischanteil in Lebensmittelqualität, die sortenreine Verarbeitung (insbesondere für Allergiker-Hunde), aber auch der Verzicht auf chemische Zusätze, wie Farb-, Aroma- und Geschmacksstoffe.

Negativ fällt uns jedoch auf, dass bei den einzelnen Sorten nicht näher auf die tierischen Nebenerzeugnisse / Innereien eingegangen wird. Lediglich auf der Internetseite fanden wir die Information, dass bei den reinen Sorten Herz, Leber, Magen, Pansen oder Lunge verarbeitet werden. Doch welche Fleischzutaten sind nun in der Sorte Pute mit Vollkornreis enthalten? Und zu welchem Anteil?

Zudem kann uns die Verarbeitung von Getreide und Fleischbrühe nicht überzeugen. Wie viel Fleischbrühe enthalten ist und welche Getreidesorten (neben Reis) zum Einsatz kommen, bleibt für uns auch nach unserem Praxistest ungeklärt. Wir hätten uns unter dem Strich eine detailliertere Deklaration und Fütterungsempfehlung gewünscht.

Unser Praxistest mit Holly verlief jedoch problemlos. Da Holly bereits ein hochwertiges Nassfutter mit einem sehr hohen Fleischanteil von uns erhält, hat sie auch das Nassfutter von Grau mit einem Fleischgehalt von 70% gut vertragen und akzeptiert. Auffällig waren insbesondere die relativ feste Konsistenz und die sichtbaren Reiskörner. Das Futter lies sich zudem leicht aus der Dose entfernen und hatte einen typischen Fleischgeruch, der nicht besonders penetrant war.


Wo kann ich das Grau Hundefutter kaufen?

Zu finden ist das Hundefutter von Grau in einigen Fachgeschäften, über den eigenen Online-Shop des Herstellers oder auch bei anderen Online-Händlern, wie zum Beispiel ZooRoyal. Ein größeres Angebot oder auch eventuell den Vorteil eines Gutscheincodes oder Aktionsangeboten, erhalten sie womöglich nur im Internet.

Grau bietet dem Kunden zwei verschiedene Nassfutter Produktlinien an. Die Excellence Adult-Sorten eignen sich vor allem für Hunde, die eine besonders leicht verdauliche Nahrung bevorzugen und die Schlemmertopf Sorten zeichnen hochwertige Zutaten und einen natürlichen Geschmack aus. Im Bereich der Trockennahrung finden wir nur Produkte der Excellence Produktlinie.

Auch hier können Sie je nach Sorte zwischen unterschiedlichen Dosen- und Verpackungsgrößen entscheiden. Unseren getesteten Schlemmertopf gibt es zum Beispiel in 200g-, 400g- oder 800g-Dosen.

Fazit zum Grau Hundefutter Test

Zwar haben uns einige Inhaltsstoffe wie Getreide oder Fleischbrühe und die nicht vollständig transparente Deklaration des Produkts etwas enttäuscht, dennoch sehen wir das Grau Nassfutter als ein artgerechtes und gutes Hundefutter an. Grund dafür ist die Zusammensetzung mit einem hohen Fleischanteil in Lebensmittelqualität. Eine Umstellung kommt für uns nicht in Frage, da wir und Holly sehr zufrieden mit unserem Nassfutter sind. Dennoch können wir das Grau Nassfutter bzw. den Schlemmertopf Pute mit Vollkornreis weiterempfehlen, was auch unsere abschließende Bewertung zeigt.

Grau Nassfutter mit Pute
  • Zusammensetzung / Inhalt
  • Fleisch gem. Deklaration
  • Philosophie, Deklaration & Co
4

Unser Fazit

Grau konnte uns mit dem Schlemmertopf Pute überzeugen, denn wir erhielten einen Fleischanteil von 70% in Lebensmittelqualität. Was uns jedoch nicht gefallen hat, waren die etwas untransparente Deklaration und die Fütterungsempfehlung des Herstellers. So bleiben auch nach dem Praxistest noch offene Fragen, wie unter anderem: Welche Innereien werden im Futter verwendet? Und welche Getreidesorten kommen neben Reis zum Einsatz?