Rocco Hundefutter im Praxistest

Rocco Adult Nassfutter
Die Marke Rocco ist bei vielen Hundehaltern sehr beliebt. Doch wieso eigentlich? Was steckt hinter der Marke? In diesem Hundefutter Test dreht es sich sowohl um den Hersteller hinter Rocco, als auch um die Produkte an sich. Wird das Futter im Praxistest uns und auch Testhündin Holly überzeugen können? Dies erfahren Sie im Folgenden. In einem anderem Testbericht wollen wir uns dann dem Rocco Welpenfutter widmen. Dort ist Welpe Emma schon ganz gespannt auf den Praxistest.

Rocco Hundefutter im Test 2020

Durch unsere Hundefutter Testbericht über Lukullus, Purizon und Wolf of Wilderness konnten wir schon einen Einblick in die Matina GmbH werfen. Bisher konnten uns alle Produkte des Herstellers überzeugen. Das Unternehmen stellt jedoch auch noch zahlreiche andere Tierfutter verschiedener Marken her. Dazu zählt auch Rocco. Rocco steht für „Fleischgenuss pur“ ganz egal ob Nassfutter oder Snack.

Wir sind ein großer fan eines fleischhaltigen Hundefutters. Jedoch zählen auch viele weitere Faktoren zu einer artgerechten und gesunden Hundenahrung. Welche Zutaten landen sonst im Futter? Welche tierischen Bestandteile werden verwendet? Auf welche Inhaltsstoffe wird verzichtet? Um diesen Fragen genauer nachgehen zu können, haben wir uns wieder einmal mit unterschiedlichen Produkten eingedeckt. Dabei handelt es sich heute um sechs verschiedene Rocco Classic Nassfuttermenüs mit Rind. Bevor wir zu unserem Praxistest kommen folgen vorab mehr wissenswerte Informationen zur Marke Rocco und der Matina GmbH.

Vorteile des Rocco Hundefutters

Alleinfuttermittel für Hunde in Nassform
sehr abwechslungsreiches Sortiment
spezielle Gerichte für Junior, Senior oder ernährungssensible Hunde
hoher Anteil an purem Fleisch und Innereien
ohne Formfleisch und Soja
frei von Fleischmehlen und minderwertigen tierischen Nebenerzeugnissen
ohne künstliche Farb-, Aroma- und Lockstoffe
schonende Verarbeitung bei niedriger Temperatur
frische Zutaten
hergestellt in Deutschland

Wissenswerte Informationen zum Hersteller

Zwar sind wir große Befürworter einer Nassfütterung unserer Vierbeiner, doch die Matina GmbH hat es mit der Marke Purizon geschafft uns ein sehr gutes Trockenfutter zu liefern. Die Marke Rocco hingegen bietet ausschließlich Nassfutter an, weshalb wir umso gespannter sind. Überzeugt auch hier die Qualität des Herstellers?

Ein purer Fleischgenuss steht für die Rocco Produkte. Und das nicht nur bei den vielen verschiedenen Nassfuttersorten, sondern auch bei den angebotenen Snacks. Durch einen hohen Anteil an purem, frischem Fleisch und einer schonenden Verarbeitung wird für einen kräftigen Fleischgeschmack und eine natürliche Stückigkeit gesorgt. Orientiert nach dem natürlichen Ernährungsverhalten unserer Hunde. Zudem bleiben durch eine schonende Zubereitung bei niedriger Temperatur maximale Nährstoffe enthalten.

Bei den Rocco-Produkten wird auf minderwertige tierische Nebenerzeugnisse, Fleischmehle, Formfleisch, billige Füllstoffe wie Soja und auch auf künstliche Farb-, Aroma- und Lockstoffe verzichtet. Die Zusammensetzung erfolgt aus 100% frischen Zutaten in deutscher Qualität.

Das Sortiment von Rocco kann sich sehen lassen. Mit dieser Marke können Sie eindeutig für Abwechslung im Futternapf sorgen. Viele Gerichte sind an die Bedürfnisse des Vierbeiners angepasst und es lässt sich dementsprechend auch Futter für junge Hunde, ältere Hunde oder auch ernährungssensiblere Hunde finden. Die Rocco Real Hearts Produktreihe wird für echte Genießer hergestellt, die Rocco Menüs für Beilagen Fans und die Rocco Classic Gerichte, sind für alle „die sich gerne auf das Wesentliche konzentrieren“. Daher haben auch wir uns bei diesem breit aufgestellten Sortiment für die Rocco Classic Menüs entschieden. Dadurch erhoffen wir uns einen guten Einblick in die Zusammensetzungen der Rocco Produkte verschaffen zu können.


Rocco Nassfutter im Praxistest

Unsere Wahl fiel nun also auf ein Mixpaket der Rocco Classic Adult-Produktreihe. Genauer gesagt auf sechs unterschiedliche Sorten mit Rind: Rind pur, Rind mit Huhn, Rind mit Lachs, Rind mit Rentier, Rind mit Geflügelherzen und Rind mit Wild. Auf dem Bild sehen Sie links die bestellten Sorten des Rocco Classic Adult Nassfutters. Auf der anderen Bildhälfte haben wir die Junior-Sorten von Rocco als Pyramide aufgestellt.
Rocco Classic und Junior Nassfutter

Deklaration und Zusammensetzung

Eine Deklaration sagt sehr viel über die Qualität des Futters aus. Bei unseren Praxistests achten wir auf unterschiedliche Aspekte: Wird Getreide verwendet? Welche tierischen Nebenerzeugnisse gelangen ins Futter? Ist die Deklaration allgemein transparent gestaltet?

Zum Zeitpunkt des Praxistest fanden wir folgende Deklarationen der Rocco-Nassfutter:

  • Rind pur: 70% Rind (Herzen, Leber, Rindfleisch, Lunge, Pansen), 1% Mineralstoffe, 0,2% Leinöl, 28,8% Fleischbrühe
  • Rind mit Huhn: 40% Rind (Herzen, Leber, Rindfleisch, Lunge, Pansen), 30% Huhn (Herzen, Hühnerfleisch, Leber, Hälsen, Mägen), 1% Mineralstoffe, 0,2% Leinöl, 28,8% Fleischbrühe
  • Rind mit Lachs: 50% Rind (Herzen, Rindfleisch, Leber, Lunge, Pansen), 20% Lachs, 1% Mineralstoffe, 0,2% Leinöl, 28,8% Fleischbrühe
  • Rind mit Rentier: 50% Rind (Herzen, Rindfleisch, Leber, Lunge, Pansen), 20% Rentier (Herzen, Leber, Lunge, Pansen), 1% Mineralstoffe, 0,2% Leinöl, 28,2% Fleischbrühe
  • Rind mit Geflügelherzen: 0% Rind (Herzen, Leber, Rindfleisch, Lunge, Pansen), 20% Geflügelherzen, 1% Mineralstoffe, 0,2% Leinöl, 28,8% Fleischbrühe
  • Rind mit Wild: 50% Rind (Herzen, Rindfleisch, Leber, Lunge, Pansen), 20% Wild (Herzen, Wildfleisch, Leber, Lunge, Pansen), 1% Mineralstoffe, 0,2% Leinöl, 28,8% Fleischbrühe

Beispiel der analytischen Bestandteile (Sorte Rind mit Lachs): 10,9% Rohprotein, 6,9% Rohfett, 75% Feuchtigkeit, Rohfaser (0,4%), Rohasche (2,1%). Der Kalziumgehalt liegt bei 0,24% und der Phosphorgehalt bei und 0,19%.

Hinweis: Überprüfen Sie bitte vor Ihrem Einkauf, ob sich beispielweise etwas an der Rezeptur der Sorten geändert hat. Einige Hersteller überarbeiten ihre Sortenauswahl, Zusammensetzungen oder Deklarationen mit der Zeit.

Fütterungsempfehlung des Herstellers

Die Rocco Classic Menüs sind Alleinfuttermittel. Der Hersteller empfiehlt eine tägliche Fütterung von 400g Nassfutter je 10kg Körpergewicht. Alter, Aktivität, Gesundheitszustand oder Rasse des Hundes können die tatsächliche Bedarfsmenge zusätzlich beeinflussen. Zudem weist der Hersteller daraufhin, dem Hund stets ausreichend frisches Wasser bereitzustellen.

Unsere Erfahrungen mit dem Rocco Nassfutter

Zunächst zu den analytischen Bestandteilen des Rocco Nassfutters. Als Anhaltspunkt konzentrieren wir uns auf die Angaben der Sorte Rind mit Lachs. Die Rohasche- und Rohfaserwerte liegen im Normalbereich und auch das Kalzium-Phosphor-Verhältnis entspricht in etwa den empfohlenen Mengenangaben (1,3:1) bei ausgewachsenen Hunden.

Die Deklarationen zeigen, hier werden hochwertige tierische Nebenerzeugnisse, Mineralstoffe und wertvolles Leinöl verarbeitet. Leinöl kann einen großen Teil zur Gesundheit von Haut und Fell beitragen. Zusätzlich verfügen alle Sorten über einen Anteil von 28,8% Fleischbrühe. Diese erhöht zwar in erster Linie die Feuchtigkeit und liefert auch wichtige Nährstoffe, jedoch halten wir Fleischbrühe nicht als besonderes Qualitätsmerkmal. Stattdessen wäre ein noch höherer Anteil an hochwertigem, frischem Fleisch wünschenswert gewesen, um so alle wichtigen Nährstoffe liefern zu können.

Nährstofflieferant sind jedoch auch die enthaltenen hochwertigen tierischen Nebenerzeugnisse. Diese sind unserer Meinung nach gut gewählt, nur leider ist der Muskelfleischgehalt nicht an erster Stelle deklariert und nimmt dadurch nicht den höchsten Anteil ein. Allgemein fehlen hier prozentuale Angaben. Kohlenhydrate in Form von Kartoffeln, Gemüse oder Reis werden nicht verarbeitet. Wir persönlich bevorzugen bei solchen Produkten eine Fütterung mit z.B Kartoffelflocken. Im Rocco Sortiment finden Sie ebenfalls eine große Auswahl an solchen Nahrungsergänzungen.

Unser Praxistest mit Holly verlief wie erhofft. Sie hat alle Sorten des Rocco Nassfutters aufgrund des hohen Fleischanteils fressen dürfen und sofort akzeptiert. Jedoch erfolgte die Fütterung nur zusammen mit frisch geriebenen Möhren und Kartoffelflocken. Damit bekam die aktive Holly genügend Kohlenhydrate zu sich. Das Rocco Nassfutter basiert hauptsächlich auf Fleisch und schien Holly daher auch sehr gut zu schmecken.

Beim Öffnen der Dose fiel uns auf, dass diese recht vollgefüllt war und sich oben Gelee absetzte. Anhand des intensiven Fleischgeruchs und der Farbe ließ sich die Verarbeitung von Rind sehr gut feststellen. Das Futter hatte eine eher feste Konsistenz, aber war trotzdem gut aus der Dose zu entfernen.


Wo kann ich das Rocco Hundefutter kaufen?

Das Rocco Nassfutter gibt es in Schalen oder in 400g bzw. 800g Dosen. Zu kaufen ist es im Fachhandel oder online. Wir fanden eine große Sortenauswahl und verschiedene Sparpakete online bei Zooplus.

Fazit zum Rocco Hundefutter Test

Zusammenfassend handelt es sich bei dem Rocco Hundefutter um eine gute Möglichkeit, um seinen Hund artgerecht mit einem hohen Anteil an frischem Fleisch zu füttern. Zwar fehlen prozentuale Angaben zu den tierischen Nebenerzeugnissen, jedoch sind die Deklarationen transparent gehalten. Hier wird auf eine Zusammensetzung ohne Zusätze großen Wert gelegt. Durch die große Auswahl an Sorten, findet sicherlich jeder Hund bei Rocco seine passende Lieblingssorte. Wir persönlich würden die Rocco Classic Menüs jedoch nur zusammen mit Gemüse oder Flocken füttern.