Wolfsblut Hundefutter im Praxistest

Des Öfteren wurde die Marke Wolfsblut zu einer der beliebtesten Hundemarken Deutschlands gekürt. Grund genug, um über diesen Hersteller einmal mehr zu erfahren. Für unseren Praxistest mit Holly haben wir uns verschiedene Adult Trocken- und Nassfuttersorten bestellt. In einem anderen Testbericht dreht es sich um das Wolfsblut Welpenfutter, geprüft von und mit Welpe Emma.

Wolfsblut Hundefutter im Test 2021

Hunde haben die Instinkte ihres Vorfahren noch im Blut. Daher auch der passende Name des Herstellers Wolfsblut. Wenn er könnte, würde unser Vierbeiner in freier Wildbahn sich von Beutetieren wie Elchen, Kaninchen, Rotwild, Vögeln oder Nagetieren ernähren. Da der Verdauungstrakt dementsprechend auf tierische Proteine ausgelegt ist, achtet auch der Hersteller Wolfsblut auf eine möglichst fleisch- und fischhaltige Zusammensetzung.

Doch was kennzeichnet das beliebte Wolfsblut Hundefutter noch? Um uns hierzu ein eigenes Bild verschaffen zu können, haben wir uns die drei Adult-Trockenfutter Wild Duck, Wide Plain und Wild Game bestellt. Für unseren Nassfutter Praxistest haben wir uns für die Sorten Gold Fields, Deep Glade, Wild Pacific, Wild Duck, Green Valley und Grey Peak entschieden. Doch lesen Sie zunächst weiter für weitere wissenswerte Informationen zum Hersteller.

Vorteile des Wolfsblut Hundefutters

Alleinfuttermittel für Hunde
sehr breit aufgestelltes Sortiment
getreidefreie Rezeptur
hoher Fleisch-/Fischanteil
Rohstoffe in Lebensmittelqualität
ausgewogener Anteil an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren
ohne chemische Zusätze (Farb-, Lock- und Geschmacksstoffe)
frei von Schlachtabfällen und Kadavermehlen
artgerechte Tierhaltung ohne Verwendung von Antibiotika und Hormonen
naturbelassene Zusammensetzung
plastikfreie und kompostierbare Verpackungen
klimaneutraler, grüner Versand bei Bestellungen im Wolfsblut-Shop
Herstellung in Deutschland

Wissenswerte Informationen zum Hersteller

Der Hund zählt immer mehr zu einem vollwertigen Familienmitglied, dennoch bleiben seine Wurzeln gleich. Er trägt die gleiche DNS wie der Wolf, was insbesondere beim Verdauungstrakt eine große Rolle spielt. Viele Hundefutter enthalten Getreide, welches unsere Vierbeiner nur schlecht verdauen können und sich dementsprechend negativ auf die Hundegesundheit auswirken kann. Daher verzichtet Wolfsblut auf den Einsatz von billigem Getreide. Stattdessen wird sich an den Speiseplan eines Wolfes in freier Natur orientiert.

Und was frisst ein Wolf in der Wildnis? Richtig, er ernährt sich von Beutetieren. Dementsprechend können auch ihre Nachfahren – die Hunde – tierische Proteine deutlich besser verwerten als pflanzliche. Wolfsblut setzt auf eine Zusammensetzung mit mind. 50% Fleisch bzw. Fisch aus gesicherter Herkunft und artgerechter Tierhaltung, ohne Verwendung von Antibiotika oder Hormonen. Alle Rohstoffe werden aus Ländern mit hohen Qualitätsstandards bezogen, auf Kadavermehle oder Abfallprodukte wird grundsätzlich verzichtet.

Gesichert wird die Premium-Qualität des Wolfsblut Hundefutters durch ständige Kontrollen, sodass die naturbelassene und artgerechte Rezeptur der Produkte zu jeder Zeit gewährleistet wird. Bei einer natürlichen Zusammensetzung spielt selbstverständlich auch der Verzicht auf chemische Zusätze wie Farb-, Lock- und Geschmacksstoffe eine relevante Rolle.

Neben unterschiedlichsten Qualitäts-Merkmalen hat uns insbesondere die Quantität des Herstellers überrascht. Noch nie haben wir eine so große Sortenauswahl bei einem Hersteller vorgefunden. Neben unzähligen Nass- und Trockenfuttersorten gibt es auch Snacks und Pflegeprodukte zu kaufen. Zudem unterteilt der Hersteller seine Produkte in Hundefutter für Welpen, ausgewachsene und ältere Hunde.

Wolfsblut Hundefutter
Wolfsblut Hundefutter
Entdecke die Auswahl direkt im Shop!

Wolfsblut Trockenfutter im Praxistest

Bei einem so breit aufgestellten Sortiment fiel uns die Wahl bei der Bestellung relativ schwer. Um uns einen guten Überblick verschaffen zu können, haben wir uns im Endeffekt dann für die drei Sorten Wild Duck, Wide Plain und Wild Game entschieden.

Wolfsblut Welpenfutter

Ebenfalls im Sortiment: Wolfsblut Welpenfutter

Deklaration und Zusammensetzung

Sehen wir uns zunächst die Zusammensetzung der Sorte Wild Duck an: Ente (44%) (davon Entenfleisch 25%, getrocknetes Entenfleisch 17 %, Entenfett 2 %), Kartoffeln (24%), Süßkartoffeln (19%), Entenjus, Mineralstoffe, Topinambur, Kichererbsen, Leinsamen, Tomaten, mediterrane Kräutermischung, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Schwarze Johannisbeeren und weitere geringfügige Zutaten.

Das Trockenfutter-Menü Wide Plain war zum Zeitpunkt unseres Praxistests folgendermaßen deklariert: Pferd 51% (davon Pferdefleisch 26%, getrocknetes Pferdefleisch 17%, Pferdefett 8%), Süßkartoffeln (28%), Kürbis, Pastinake, Kichererbsen, Erbsenprotein und weitere geringfügige Zutaten.

Nun zu unserer letzten Sorte Wild Game: Hier haben wir eine Zusammensetzung mit 26% Wildgeflügel (Rebhuhn, Wildtaube), Süßkartoffel (25%), getrocknetes Straußenfleisch (18%), Straußenöl, Kürbis, Erbsenprotein, Kichererbsen, Pastinake, Mineralstoffe, Fenchel, Topinambur, Leinsamen, Tomate, Thymian, Majoran, Oregano, Petersilie, Salbei, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Schwarze Johannisbeeren, Holunderbeeren, Aroniabeeren, Ginseng, Weißdorn, Löwenzahn, Brennnessel, Mannan-Oligosaccharide (prebiotisch MOS), Fructo-Oligosaccharide (prebiotisch FOS) und Yucca Schidigera Extrakt vorgefunden.

Doch wollen wir uns zusätzlich noch einmal die Nährstoffangaben der Sorte Wild Game ansehen. Der Rohproteingehalt wird mit 26% angegeben. Der Rohfettanteil liegt bei 16%, der Rohfaseranteil bei 3,5% und der Rohaschegehalt beträgt 11%. Bezüglich der Feuchte finden wir hier einen Anteil von 8%.

Hinweis: Oben stehende Angaben haben wir lediglich zum Zeitpunkt unseres Praxistest vorgefunden und den Produktpackungen des Herstellers entnommen. Da einige Hersteller ihre Sortenauswahl oder Rezepturen mit der Zeit verändern, überprüfen Sie bitte vor Ihrem Einkauf, ob sich beispielsweise etwas an der Zusammensetzung der ausgewählten Sorte geändert hat.

Fütterungsempfehlung des Herstellers

Folgende Fütterungsempfehlung bezieht sich auf die Sorte Wild Duck. Auch der Hersteller weist darauf hin, dass die tatsächliche Bedarfsmenge des Hundes von verschiedenen Faktoren wie Alter, Rasse, Aktivität oder Gesundheitszustand abhängig ist. Es empfiehlt sich die Tagesportion auf 2-3 Mahlzeiten am Tag aufzuteilen. Es ist sehr wichtig, dass Ihr Hund stets frisches Trinkwasser zur Verfügung stehen hat.

Gewicht des Hundes (in kg) Tagesbedarf (in g)
1 bis 5 30 – 100
15 bis 25 220 – 325
35 bis 45 420 – 505
ab 45 505 plus

Unsere Erfahrungen mit dem Wolfsblut Trockenfutter

Insgesamt konnten uns alle drei Deklarationen von einer hochwertigen Zusammensetzung überzeugen. Statt schlecht verdaubaren, billigem Getreide wie Soja oder Mais werden gute Kohlenhydratquellen wie Kartoffeln oder Süßkartoffeln eingesetzt, die dem Vierbeiner viel Energie liefern und zudem leichter zu verarbeiten sind. Auch Tier- und Pflanzenmehle werden hier nicht verwendet.

Anhand der Deklarationen konnten wir erkennen, dass Wolfsblut verschiedene Kräuter im Hundefutter verarbeitet. Diese können u.a. einen positiven Einfluss auf die Gesundheit des Hundes haben und verbessern die Nährstoffaufnahme, sowie eine geregelte Verdauung. Dennoch stehen wir der langen Zutatenliste etwas kritisch gegenüber und hätten uns hier eine kürzere und transparentere Zusammensetzung erhofft.

Des Weiteren ist es bei einem Trockenfutter immer sehr schwer die Deklaration richtig zu deuten. Die Sorte Wide Plain hat folgende gekürzte Zusammensetzung: Pferd 51% (davon Pferdefleisch 26%, getrocknetes Pferdefleisch 17%, Pferdefett 8%), Süßkartoffeln (28%), Kürbis, Pastinake, Kichererbsen, Erbsenprotein und weitere geringfügige Zutaten. Auf den ersten Blick wirkt diese Zutatenliste wie eine transparente und offen deklarierte Zusammensetzung. Doch tatsächlich ergeben sich einige Fragen aus der Deklaration, wenn man genauere Informationen zu den einzelnen Zutaten(-mengen) erhalten möchte. Um nur einige Fragen zu nennen, welche für uns ungeklärt bleiben: wie hoch ist der tatsächliche Fleischgehalt in Trockenform? Handelt es sich ausschließlich um Muskelfleisch vom Pferd? Werden die weiteren Zutaten alle getrocknet hinzugesetzt? Wie hoch ist der Anteil an Kürbis, Pastinake, Kichererbsen und Co? Warum werden keine ganzen Erbsen, sondern lediglich das reine Protein verwendet?

Mit Sicherheit handelt es sich bei allen angegebenen Rohstoffen, so wie es der Hersteller angibt, um naturbelassene und hochwertige Zutaten. Doch insbesondere bei den tierischen Bestandteilen hätten wir uns eine transparentere und offenere Deklaration gewünscht.

Die Kroketten hatten eine dreieckige Form und eine recht feste Konsistenz. Mit den Fingern ließen sie sich nicht so schnell zerbröseln. Den Geruch können wir keinesfalls als unangenehm beschreiben. Die Größe der Pellets erlaubt das Füttern an sowohl kleinere als auch größere Rassen.

Wolfsblut Wide Plain Hundefutter im Test

In Kooperation mit 1a-hundefutter.de

Von unserem Praxistest mit Holly können wir nur Gutes berichten. Denn egal bei welcher der drei Sorten, wir fanden am Ende des Hundefutter Tests stets einen leeren Napf vor. Bezüglich der Akzeptanz können wir daher von einem guten Ergebnis berichten und auch die Verträglichkeit scheint in Ordnung zu sein, denn Hollys Kotabsatz war nach der Fütterung mit dem Wolfsblut Trockenfutter normal.

Doch um diese und weitere Aspekte besser beurteilen zu können, müssten wir einen Langzeittest durchführen. Dies kommt für uns jedoch aus mehreren Gründen nicht in Frage: zum einen füttern wir bereits ein sehr hochwertiges Nassfutter, da wir eine Trockenfütterung als nicht besonders artgerecht empfinden und zum anderen hätten wir uns bei dem Wolfsblut Trockenfutter einen höheren Fleischanteil gewünscht. Vielleicht kann uns ja das Nassfutter diesbezüglich überzeugen. Kommen wir daher nachfolgend zum Praxistest des Wolfsblut Nassfutters für ausgewachsene Hunde.

Wolfsblut Hundefutter
Wolfsblut Hundefutter
Entdecke die Auswahl direkt im Shop!

Wolfsblut Nassfutter im Praxistest

Als klarer Befürworter einer Nassfütterung, durfte ein Praxistest zum Wolfsblut Nassfutter selbstverständlich nicht fehlen. Bei der Bestellung fiel unsere Wahl auf folgende sechs Adult Nassfuttermenüs: Gold Fields, Deep Glade, Wild Pacific, Wild Duck, Green Valley und Grey Peak.

Wolfsblut Hunde Nassfutter

Deklaration und Zusammensetzung

Zum Zeitpunkt unseres Praxistest fanden wir folgende Deklarationen der Sorten vor, welche wir zum Teil aufgrund der langen Zutatenlisten gekürzt haben:

  • Gold Fields: Kamelfleisch (min. 65%), Süßkartoffeln (min. 4%), Immutop® (Topinambur-Konzentrat), Möhren, Erbsen, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, schwarze Johannisbeeren, Holunderbeeren, Mineralstoffe, Seegras, Leinsamen, mediterrane Kräutermischung, Kamelfett, Löwenzahn, Ginseng, Weißdorn, Spirulina, Brennnessel, Cranberries, Yucca Extrakt, Glucosamin, Chondroitin, Anissamen und Bockshornklee.
  • Deep Glade: Rothirschfleisch (min. 62%), Kürbis (mind. 4%), Süßkartoffeln, getrocknetes Wildfleisch, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Schwarze Johannisbeeren, Holunderbeeren, Mineralien, Tomate, Möhren und weitere geringfügige Zutaten.
  • Wild Pacific: Kabeljau, Heilbutt, Seezunge, Lachs (min. 66%), Kartoffelmehl (min. 3,1%), Kartoffeln (min. 2%), Tomate und weitere geringfügige Zutaten.
  • Wild Duck: Ente (min. 66%), Kartoffeln (min. 3,9%), Kartoffelmehl (min. 3,9%), Fruchtmischung, Tomaten, Möhren und weitere geringfügige Zutaten.
  • Green Valley: Lamm (min. 41%), Lachs (min. 25%), Kartoffelmehl (min. 2,9%), Kartoffeln (2%), Fruchtmischung, Möhren, Tomate, Seealgen und weitere geringfügige Zutaten.
  • Grey Peak: Ziegenfleisch (min. 65%), Süßkartoffeln (min. 4%), Immutop® (Topinamburkonzentrat), Möhren, Erbsen, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Schwarze Johannisbeeren, Holunderbeeren, Mineralien, Seegras, Leinsamen, mediterrane Kräutermischung, Lammfett, Löwenzahn, Ginseng, Weißdorn, Spirulina, Brennnessel, Taurin, Cranberry, Yucca-Extrakt, Glucosamin, Chondroitin, Anissamen und Bockshornklee.

Sehen wir uns zusätzlich einmal die analytischen Bestandteile der Sorte Grey Peak an: der Rohproteingehalt liegt bei 9% und der Anteil an Feuchte 75%. Hinzu kommen Werte von 0,5% Rohfaser, 12% Öle und Fette und 3% Rohasche.

Hinweis: Da es vorkommen kann, dass der Hersteller seine Rezeptur oder auch seine Sortenauswahl mit der Zeit überarbeitet, überprüfen Sie bitte vor Ihrem Kauf, ob sich beispielweise etwas an der Zusammensetzung der Menüs geändert hat. Vorliegende Angaben wurden lediglich zum Zeitpunkt unseres Praxistest entnommen.

Fütterungsempfehlung des Herstellers

Die folgenden Angaben haben wir auf den Produkten des Herstellers vorgefunden und beziehen sich auf die Sorte Wild Duck. Zusätzlich zum Gewicht des Hundes, können auch Faktoren wie Alter, Aktivität, Rasse oder Gesundheitszustand Einfluss auf den Tagesbedarf Ihres Hundes haben. Auch wenn ein Nassfutter deutlich mehr Flüssigkeit enthält, sollte der Vierbeiner stets ausreichend Trinkwasser zur Verfügung haben.

Gewicht des Hundes (in kg) Tagesbedarf (in g)
bis 5 bis 200
6 bis 10 200 – 400
11 bis 20 400 – 800
21 bis 30 800 – 1.200

Unsere Erfahrungen mit dem Wolfsblut Nassfutter

So wie bei dem Trockenfutter gefällt uns insbesondere auch bei dem Wolfsblut Nassfutter die naturbelassene und artgerechte Zusammensetzung. Meist liegt der Fleischanteil hier bei ca. 65% und ist damit auch höher als beim Trockenfutter. Bei den Deklarationen sind viele außergewöhnliche Zutaten zu erkennen, wie zum Beispiel Kamelfleisch, Heilbutt oder Rothirsch.

Der Vorteil des breit aufgestellten Sortiments von Wolfsblut ist, dass mit Sicherheit auch Hundebesitzer*innen die mit Unverträglichkeiten des Vierbeiners zu kämpfen haben, fündig werden. Eine gute Möglichkeit für ernährungssensible Hunde sind beispielweise Mono-Protein-Sorten, die nur eine Fleischsorte enthalten und dadurch leichter zu verdauen sind. Hier bietet sich zum Beispiel das Menü Wild Duck an. Allergien werden häufig durch das enthaltene Getreide in vielen Hundefuttern ausgelöst. Positiv anzumerken ist daher auch der Verzicht auf Getreide. Als Kohlenhydratquellen werden stattdessen meist Kartoffeln oder Süßkartoffeln verarbeitet.

Zwar sind wir im Allgemeinen von der Qualität des Wolfsblut Hundefutters überzeugt, dennoch gibt es auch kleinere Kritikpunkte. Zum einem werden anscheinend keine tierischen Nebenerzeugnisse verarbeitet. Hochwertige Innereien sind jedoch für unsere Vierbeiner sehr wichtig und sollten in jedem guten Hundefutter enthalten sein, da sie wichtige Nährstoffe liefern. Sollten sie sich doch im Futter befinden, so werden sie nicht richtig deklariert. Häufig finden wir hier nur Angaben wie „Ente (mind. 66%)“. Zudem werden bezüglich der Frucht- und Kräutermischungen keine genaueren Angaben gemacht. Dementsprechend hätten wir uns auch beim Nassfutter im Allgemeinen eine transparentere Deklaration gewünscht.

Wolfsblut Grey Peak Nassfutter im Test

In Kooperation mit 1a-hundefutter.de

Trotz kleinerer Kritikpunkte möchten wir keinesfalls auf einen Praxistest verzichten. Die Dosen ließen sich leicht öffnen und der Inhalt war einfach aus der Dose zu entnehmen, auch wenn die Konsistenz eher fester war. Wir persönlich finden das Design der Dose sehr ansprechend. Da uns die Zusammensetzungen der Sorten gefallen hat, durfte Hündin Holly alle unterschiedlichen Sorten probieren. Bei den meisten Menüs haben wir am Ende einen leeren Napf und eine zufrieden wirkende Holly vorgefunden. Die zwei Sorten Gold Fields (mit Kamel) und Wild Pacific (mit Fisch) beäugte Holly jedoch etwas misstrauisch. Nach einiger Zeit hat sie es dennoch zaghaft probiert. Geschmäcker sind eben verschieden, auch bei unseren Vierbeinern.

Dennoch verzichten wir auch hier auf einen Langzeittest oder eine Dauerfütterung, da wir bereits ein anderes Nassfutter mit noch höherem Fleischanteil verfüttern und uns das Wolfsblut Nassfutter über einen längeren Zeitraum zu teuer wäre. Zudem ist uns die Zutatenliste zu lang und die Deklaration am Ende des Tages nicht transparent genug.


Fazit zum Wolfsblut Hundefutter Test

In unserem Praxistest haben wir jede Menge unterschiedliche Sorten zusammen mit Holly testen können. Dadurch konnten wir einen guten Gesamteindruck über die Qualität der Wolfsblut Adult Trocken- und Nassfutter gewinnen. Wir persönlich würden hierbei zu einer Nassfütterung tendieren. Dennoch konnte uns auch das Trockenfutter mit einer naturbelassenen und getreidefreien Zusammensetzung überzeugen.

Wünschenswert wäre ein noch höherer Fleischanteil gewesen. Allgemein waren wir leider etwas enttäuscht von der nicht so transparenten Deklaration, dem Preis-Leistungs-Verhältnis und der ewig langen Zutatenlisten. Die große Sortenauswahl, die vom Hersteller versprochene Rohstoffqualität und die Akzeptanz konnten uns positiv stimmen. Wir haben viele Hersteller und Marken getestet und genauer unter die Lupe genommen. Bei den von uns geäußerten Kritikpunkten handelt es sich zum Teil also um „Meckern auf hohem Niveau“, denn es gibt viele minderwertige Hundefutter auf dem Markt. Hierzu zählt die Marke Wolfsblut unserer Ansicht nach nicht. Vielmehr handelt es sich um ein gutes Hundefutter, mit seinen Stärken und vermeintlichen Schwächen.

Die größte Produktauswahl finden Sie außerdem direkt beim Hersteller. Wir haben Ihnen den Shop hier verlinkt. Es gibt die unterschiedlichsten Verpackungseinheiten, Rabattmöglichkeiten und auch die Möglichkeit einer Wolfsblut Futterberatung. Auch zum Kennenlernen bietet der Hersteller passende Pakete an.

Wolfsblut Hundefutter
Wolfsblut Hundefutter
Entdecke die Auswahl direkt im Shop!
8 Testergebnis
Wolfsblut Adult

Im Test: Grey Peak, nass (Testkriterien) - Eine lange Zutatenliste, qualitative Zutaten, ein hoher Fleischgehalt und eine große Auswahl an Sorten, Kennenlernpaketen und Verpackungseinheiten. Um nur einige Punkte zu nennen, die uns in unserem Wolfsblut Hundefutter Test ins Auge gefallen sind. Der eigentliche Praxistest mit Hündin Holly verlief gut, sowohl beim Nass- als auch beim Trockenfutter. Die Wolfsblut-Qualität in Kombination mit den genannten Schwachstellen sorgt letzten Endes für eine gute Bewertung der Sorte Grey Peak.

Zusammensetzung / Inhalt
8
Fleisch gemäß Deklaration
8
Philosophie, Deklaration & Co
8
Tierfutter Wiki