Wolfsblut Welpenfutter im Praxistest

Die Marke Wolfsblut hat uns bereits bei unserem letzten Hundefutter Test mit einer riesigen Produktauswahl überrascht. In einem solch großen Sortiment dürfen Welpenfutter selbstverständlich nicht fehlen. Als einer der beliebtesten deutschen Hundemarken bietet Wolfsblut, zusätzlich zu außergewöhnlichen Adult-Sorten, auch Welpenfutter in Nass- und Trockenform an. Ein paar von ihnen wollen wir uns in diesem Hundefutter Praxistest genauer anschauen.

Wolfsblut Welpenfutter im Test 2021

Das Welpenfutter der Marke Wolfsblut ist speziell auf die Bedürfnisse eines Hundebabys abgestimmt. Orientiert ist die Zusammensetzung der Produkte an die Nahrung der Urhundewelpen. Verbindet man dies mit den Bedürfnissen der Welpen von heute, entsteht artgerechte Rezeptur aus natürlichen Zutaten, die sich in ihrer Wirkung ergänzen. Wolfsblut setzt auch bei dem Welpenfutter großen Wert auf einen hohen Fleisch- bzw. Fischanteil und eine Allergiker-freundliche Zusammensetzung.

Da unser Testteam im letzten Jahr mit Mischlings-Hündin Emma Zuwachs bekommen hat, können wir nun auch dem Wolfsblut Welpenfutter einen Praxistest unterziehen. Um ein möglichst umfangreiches Ergebnis erzielen zu können, haben wir uns sowohl ein Welpenfutter in Trockenform als auch zwei Sorten Nassfutter für Welpen bestellt.

Vorteile des Wolfsblut Welpenfutters

Alleinfuttermittel für Welpen
mit hohem Fleisch-/Fischanteil
unterschiedliche Geschmacksrichtungen
frei von Getreide, Gluten, Mais und Soja
eignet sich für allergieanfällige Hunde
natürliche Inhaltsstoffe ohne Abfallprodukte oder Schlachtabfälle
mit verdauungsfördernden Zutaten
ohne Farb-, Lock- und Geschmacksstoffe
Rohstoffe in Lebensmittelqualität
frei von Antibiotika und Hormonen
hergestellt in Deutschland

Was kennzeichnet das Wolfsblut Welpenfutter?

In unserem Wolfsblut Adult Hundefutter Test haben wir bereits einige wissenswerte Informationen über den Hersteller erfahren können. Die Marke orientiert sich an den Vorfahren des Hundes: dem Wolf. Denn auch heute lassen sich noch viele Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Tierarten finden. Durch die gleiche DNS teilen sich Wolf und Hund einen ähnlichen Verdauungstrakt. Dies bedeutet, dass auch der Hund in freier Wildnis Rotwild, Elche, Kaninchen, Nagetiere, Vögel usw. jagen würde. Tierische Proteine sind im Gegensatz zu Kohlenhydraten sehr gut zu verdauen. Zwar ist der Hund auch in der Lage dazu, Kohlenhydrate zu verdauen und zu verwerten, dessen Hauptnahrungsquelle sollte jedoch tierischer Natur sein.

Auf Grund dieser Kenntnisse verzichtet Wolfsblut allgemein auf die Verwendung von Getreide, Gluten, Mais und Soja. Das macht die Produkte nicht nur für Hunde besser zu verwerten, sondern es werden auch Allergien oder Unverträglichkeiten vorgebeugt. Als Premium-Hundefuttermarke verwendet Wolfsblut ausschließlich Rohstoffe in Lebensmittelqualität und natürliche Inhaltstoffe. Auf chemische Zusätze wie Farb-, Lock- oder Geschmacksstoffe wird verzichtet und auch Schlachtabfälle und Kadavermehle sucht man im Futter vergebens. Garantiert wird die Wolfsblut-Qualität durch ständige Kontrollen.

Da Wolfsblut die Meinung vertritt, dass die Ernährung unserer Hunde an das Alter und die Rasse angepasst sein soll, bietet der Hersteller viele unterschiedliche Produkte an. Wir wollen uns im Folgenden auf das Angebot des Welpenfutters konzentrieren. Dieses gibt es in verschiedenen Geschmackrichtungen, in Trocken- und Nassform. Es enthält eine angepasste Energiemenge und verdauungsfördernde Zutaten. Auch hier wird auf einen hohen Fleischanteil und natürliche Inhaltsstoffe großen Wert gelegt. Doch kann der Hersteller auch uns von der Premium-Qualität des Welpenfutters überzeugen?

Wolfsblut Hundefutter
Wolfsblut Hundefutter
Entdecke die Auswahl direkt im Shop!

Wolfsblut Welpenfutter im Praxistest

Um ebenfalls einen möglichst ausführlichen Einblick zu den Welpenprodukten zu bekommen, haben wir uns sowohl für das Trockenfutter Wild Game entschieden als auch für die zwei Nassfutter Sorten Blue Mountain mit Wildfleisch und Deep Glade mit Rothirsch. Die Trockenfuttersorte haben wir bereits als Adult-Produkt für unseren letzten Praxistest bestellt.

Wolfsblut Deep Glade Puppy

Deklaration und Zusammensetzung

Sehen wir uns zunächst die Deklaration des Trockenfutters Wild Game Puppy genauer an: Wildgeflügel 26% (Rebhuhn, Wildtaube, Wildente), getrocknetes Straußenfleisch (20%), Süßkartoffel (18%), Straußenöl, Kürbis, Kichererbsen, Erbsenprotein, Pastinake, Kartoffelprotein, Mineralstoffe, Fenchel, Topinambur, Leinsamen, Thymian, Majoran, Oregano, Petersilie, Salbei, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Schwarze Johannisbeeren, Holunderbeeren, Aroniabeeren, Mannan-Oligosaccharide (prebiotisch MOS), Fructo-Oligosaccharide (prebiotisch FOS), Nukleotide, Tomate, Ginseng, Weißdorn, Löwenzahn, Brennnessel und Yucca Schidigera Extrakt. Der Proteingehalt liegt hier bei 32 Prozent und ist damit um 6 Prozent höher als bei der Adult Version. Dadurch erhält der Welpe ausreichend Proteine für das Wachstum.

Nun zu unseren beiden Nassfuttersorten für Welpen. Das Menü Blue Mountain Puppy enthält unter anderem Wildfleisch und Süßkartoffeln. Der Proteingehalt liegt bei 10,5%. Die genaue Zusammensetzung lautet: Wildfleisch (66 %), Süßkartoffel (6 %), Möhren, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, schwarze Johannisbeeren, Holunderbeeren, Lammfett, Mineralstoffe, Immutop® (Topinamburkonzentrat), Leinsamen, mediterrane Kräutermischung, Spinat, Seegras, Glukosamin, Yucca-Extrakt, Cranberry, Chondroitin, Löwenzahn, Ginseng, Weißdorn, Brennnessel, Spirulina, Pfefferminze, Fenchel, Anissamen und Bockshornklee.

Unser letztes Gericht trägt den Namen Deep Glade Puppy und ist unter anderem mit Rothirschfleisch angereichert. Auch hier ist der Proteingehalt, gegenüber der gleichnamigen Adult-Sorte, mit 11,5 Prozent um 0,5 Prozent erhöht. In der Zusammensetzung befinden sich: Fleisch (64%) (Rothirschfleisch 58%, Truthahnfleisch 6%), Brühe, Kürbis (3%), Möhren, Süßkartoffel, Tomate, Topinambur, Spinat, Fenchel, Sanddorn, Himbeere, Holunderbeere, Schwarze Johannisbeere, Heidelbeere, Cranberry (250 mg/kg), Mineralstoffe, Hagebutte, Rote Bete, Yucca Schidigera Extrakt, Leinsamen, Anissamen, Bockshornklee, Pfefferminze, Petersilie, Oregano, Thymian, Brennnessel, Löwenzahn, Weißdorn, Ginseng, Meeressalat, Spirulina und Glukosamin.

Hinweis: Die Informationen zur Deklaration, Zusammensetzung und zur Fütterungsempfehlung haben wir zum Zeitpunkt unseres Praxistests vorgefunden. Einige Hersteller verändern ihre Zusammensetzungen und Sortenauswahl mit der Zeit. Bitte überprüfen Sie vor Ihrem Kauf, ob sich zum Beispiel etwas an der Rezeptur der Sorten geändert hat.

Fütterungsempfehlung des Herstellers

Bei der nachfolgenden Fütterungsempfehlung handelt es sich um einen Auszug des Herstellers zur Sorte Deep Glade Puppy bezogen auf einen Hund mit einem zu erwartendem Endgewicht von unter 5 kg. Insbesondere bei Welpen spielen Faktoren wie Aktivität, Gesundheitszustand oder Rasse eine große Rolle bei der täglichen Bedarfsmenge. Wolfsblut empfiehlt mehrere Mahlzeiten pro Tag zu füttern. Zudem sollte Ihr Hund stets ausreichend Trinkwasser zur Verfügung haben.

Alter in Monaten Tagesbedarf (in g)
2 bis 6 100 bis 130
6 bis 12 13 bis 260

Unsere Erfahrungen mit dem Wolfsblut Welpenfutter

Die Zutaten in den unterschiedlichen Welpenfuttern gefallen uns. Es dominieren ein hoher Fleischanteil und natürliche Inhaltsstoffe. Wolfsblut hat uns überzeugt, dass es sich um ein naturbelassenes Premium-Hundefutter handelt. Im Vergleich zum Adult-Futter sind die Proteinwerte etwas erhöht.

Anzumerken wäre auch bei diesen Produkten die nicht ganz transparente Deklaration. Werden tierische Nebenerzeugnisse verwendet? Wenn ja, welche? Aus welchen Zutaten bestehen die Kräuter- und Fruchtmischungen? Zu diesen Fragen bekommen wir anhand der Deklaration leider keine Auskunft.

Zudem zählen wir beim Deep Glade unschlagbare 35 Zutaten in einem Futter. Muss das wirklich sein? Wir sind der Auffassung: ein natürliches und leicht verdauliches Hundefutter benötigt keine 35 Zutaten, um für eine ausgewogene Ernährung zu sorgen. Grundsätzlich stehen wir einer Dauerfütterung von Kräutern kritisch gegenüber. Wir hätten uns daher einfachere und überschaubarere Rezepturen gewünscht. Die Kräuter hätte man gut als Nahrungsergänzung anbieten können, sodass man selbst über eine etwaige Beimischung entscheiden kann.

Wolfsblut Welpenfutter Test

Doch wie reagierte Testhündin Emma auf das Wolfsblut Welpenfutter? Emma wurde beim Züchter mit Trockenfutter ernährt. Heute bekommt Sie jedoch von ihrer Besitzerin ein hochwertiges Nassfutter. Trotz der Umgewöhnung an eine Nassnahrung, hat Emma auch das Trockenfutter sofort gefressen. Das Nassfutter hat sie ebenfalls direkt verschlungen.

Emma frisst für ihr Leben gerne. Des Öfteren haben wir vor der Fütterung eine freudig springende Hündin neben uns gehabt, die es kaum abwarten kann, bis das Futter im Napf landet. Dies war auch bei unserem Praxistest der Marke Wolfsblut der Fall. Dennoch verzichten wir auf einen Langzeittest oder Dauerfütterung, da Emma bereits das Anifit Nassfutter bekommt, mit dem sie mehr als zufrieden ist.


Fazit zum Wolfsblut Welpenfutter Test

Insgesamt sind wir auch mit unserem heutigen Praxistest zu den Puppy-Produkten des Herstellers Wolfsblut zufrieden. Hier wird auf eine natürliche und artgerechte Hundeernährung großen Wert gelegt. Sowohl beim Trocken- als auch beim Nassfutter finden wir einen hohen Fleischanteil und eine getreidefreie Rezeptur, die das Futter zu einer guten Möglichkeit für Allergiker macht. Bei ernährungssensiblen Hunden empfehlen wir jedoch kurze Zutatenlisten, bestenfalls eine Monoprotein-Sorte.

Grundsätzlich bevorzugen wir auch beim Wolfsblut Welpenfutter eine Nassfütterung, da wir diese als deutlich artgerechter empfinden. Kleine Kritikpunkte wären hier eine nicht gänzlich transparente Deklaration und die langen Zutatenlisten.

Wolfsblut Hundefutter
Wolfsblut Hundefutter
Entdecke die Auswahl direkt im Shop!
8 Testergebnis
Wolfsblut Welpenfutter

Im Test: Deep Glade (Testkriterien) - Wir haben rund 35 Zutaten in der Zusammensetzung der Sorte Deep Glade gezählt. Das wichtigste steht zu Beginn: ein hoher Fleischgehalt, bestehend aus 58% Rothirschfleisch und 6% Truthahnfleisch. Die weitere Zutatenliste ist lang, enthält unter anderem Möhren und jede Menge Früchte und Kräuter.

Zusammensetzung / Inhalt
8
Fleisch gemäß Deklaration
8
Philosophie, Deklaration & Co
8
Tierfutter Wiki