Feringa Trockenfutter für Adult-Katzen und Kitten

Dieser Katzenfutter Test dreht sich um die Marke Feringa, von welcher wir bereits das Nassfutter für Adult-Katzen sowie für Kitten kennenlernen durften. Heute soll es jedoch um das Trockenfutter der Marke gehen. Wir informieren Sie über die Futterqualität, die Unternehmensphilosophie und unsere im Praxistest gemachten Erfahrungen.

Feringa Trockenfutter für Katzen im Test

Feringa Trockenfutter im Praxistest 2021

Wer seine Katzen verwöhnen möchte, der ist bestimmt schon einmal auf den Namen „Feringa“ gestoßen. Bei dem Feringa Katzenfutter handelt es sich um eine besonders natürliche, getreidefreie und fleischreiche Katzennahrung. Zubereitet wird das Katzenfutter von einem familiären Betrieb aus Österreich. Es handelt sich dabei nicht um ein Massenprodukt, sondern viel mehr um hochwertige und frische Qualität. Angereichert wird das Futter zusätzlich mit verschiedenen Obst- und Gemüsesorten.

Erhältlich ist das Futter als Nassfutter und auch als Trockenfutter. Aber auch die Kitten kommen bei Feringa nicht zu kurz, denn es gibt spezielle Sorten für die Kleinen. Mit vielen verschiedenen Geschmackssorten bietet Feringa eine wirklich gute Auswahl und bringt Abwechslung in den Katzennapf. Darunter finden sich klassische Sorten wie zum Beispiel mit Huhn oder mit Fisch und auch eher ausgefallene Sorten mit Lamm. So ist selbst für den größten Gourmet unter den Katzen garantiert die richtige Geschmackssorte mit dabei.

Wir möchten in unserem Feringa Trockenfutter Praxistest näher auf die Zusammensetzung und die analytischen Bestandteile eingehen. Darüber hinaus möchten wir Ihnen weitere Informationen zu den einzelnen Geschmackssorten geben. Ist das Feringa Trockenfutter wirklich so gut wie beschrieben?

Wissenswerte Informationen zum Feringa Trockenfutter

natürliche und getreidefreie Premium-Nahrung
wird in Österreich von einem Familienbetrieb produziert
ausschließliche Verwendung der angegebenen Zutaten
mit bis zu 37% Fleischanteil aus Fleisch oder Fisch
gut abgestimmter Anteil an tierischem Protein
frei von Soja- und Laktose und deshalb für sensible Katzen geeignet
ideales Calcium-Phosphor-Verhältnis
mit Vitaminen und Taurin
reich an wertvollen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren
ohne Zusatz von künstlichen Konservierungsmitteln, Farb- und Aromastoffen

Feringa Katzenfutter Test

Was kennzeichnet das Feringa Trockenfutter?

Ein Grund für den Erfolg des Feringa Trockenfutters ist die besonders naturnahe, hochwertige und frische Zusammensetzung. Der Hersteller verzichtet komplett auf unnötige Füllstoffe wie Getreide, Soja und Laktose. Deshalb ist das Futter besonders schonend und gut verdaulich – selbst für ernährungssensible Katzen. Ein weiterer Punkt ist der hohe Fleischanteil, welcher sich ausschließlich aus hochwertigem Fleisch ergibt. Darüber hinaus enthält das Futter keinerlei Tier- oder Knochenmehle, minderwertige pflanzliche Nebenerzeugnisse, Schlachtabfälle, künstliche Farb-, Konservierungs- oder Aromastoffe. Alles Merkmale, welche für eine ausgezeichnete und hochwertige Qualität sprechen. Das Futter enthält Lachsöl, Vitamine und das für Katzen wichtige Taurin. Auch das Calcium-Phosphor-Verhältnis ist sehr gut abgestimmt. Zusätzlich wird das Futter je nach Sorte mit Cranberries und Blaubeeren angereichert. All die angesprochenen Punkte machen das Feringa Trockenfutter zu dem was es ist, und zwar ein hochwertiges, natürliches und gut abgestimmtes Katzenfutter.

Soweit zu den Aussagen des Herstellers. Doch kann das Feringa Trockenfutter das halten, was es uns Katzenhalter*innen verspricht? Werfen wir hierzu einen Blick auf die Deklaration des Trockenfutters, genauer gesagt auf die Zusammensetzung der Rezeptur.

Feringa Kitten Trockenfutter mit Geflügel

Feringa Katzenfutter
Feringa Katzenfutter
Entdecke die Auswahl direkt im Shop!

Feringa Trockenfutter im Praxistest

Deklaration und Zusammensetzung

Wir möchten nachfolgend näher auf die beliebte Sorte Ente eingehen. Dazu gehören die analytischen Bestandteile, ernährungsphysiologisch wichtigen Zusatzstoffe und auch die allgemeine Zusammensetzung des Futters. Vorab können wir sagen das es sich bei dem Feringa Trockenfutter für Adult-Katzen um ein hochwertiges und sehr gut abgestimmtes Katzenfutter handelt. Der Meinung waren wir auch beim Trockenfutter für Kitten.

Schauen wir uns die Zusatzstoffe der Sorte mit Ente an, dann finden sich dort Vitamin A, Vitamin D3, Vitamin E, Taurin, Selen, Kupfer, Zink und Jod. Sicherlich viele Zusatzstoffe, welche in einem guten Katzenfutter enthalten sein sollten. Darüber hinaus wird auf Zusatzstoffe wie künstliche Farb-, Konservierungs- und Aromastoffe vollständig verzichtet. Außerdem ist das Futter vollkommen ohne Zuckerzusatz.

Die Zusammensetzung der Sorte Ente ergibt sich aus 37,2% Entenfleisch (getrocknet und fein vermahlen), Kartoffelflocken (aufgeschlossen), 10% Geflügelfett, 6% Kürbis, Lignozellulose, 2% Lachsöl, 2% Ei (getrocknet und vermahlen), Mineralstoffe, 0,5% Cranberries, 0,5% Katzenminze, Fructooligosaccharide (FOS) und 0,25% getrocknete Blaubeeren.

Auch die analytischen Bestandteile liegen alle in einem ausgeglichenen Wert und da gibt es für uns auf den ersten Blick auch nichts zu bemängeln.

Werfen wir ebenso einen Blick auf die Zusammensetzung des Kittenfutters aus dem Hause Feringa, so finden wir bei der Geflügel-Sorte folgende Rezeptur: 39,5% Geflügelfleisch (getrocknet und fein vermahlen), Kartoffelflocken (aufgeschlossen), 12% Geflügelfett, 3% Kürbis, Lignozellulose, 2% Lachsöl, 2% Ei (getrocknet und fein vermahlen), Mineralstoffe, 0,5% getrocknete Cranberries, 0,5% Katzenminze, Fructooligosaccharide (FOS) und 0,25% getrocknete Blaubeeren.

Halter*innen von Kitten werden sich folgende Frage stellen: worin unterscheidet sich das Kittenfutter von dem Futter für ausgewachsene Katzen? Anhand der Zusammensetzung unterscheiden sich diese beiden Sorten in folgenden Punkten: beim Adult-Futter wird Ente verwendet, beim Kittenfutter Geflügel. Während beide Zusammensetzungen aufgeschlossene Kartoffelflocken enthalten, unterscheiden sich die Mengen beim Geflügelfett. Das Adult-Futter enthält 10% Geflügelfett, das Kittenfutter 12% Geflügelfett. Die weitere Zusammensetzung ist – bis auf einige Mengenangaben – nahezu identisch. Große Unterschiede gibt es demnach also nicht.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir alle Angaben zu den Werbeaussagen des Herstellers, zu den Produkten und zu den Zusammensetzungen zum Zeitpunkt unseres Praxistests auf den von uns gekauften Produkten vorgefunden haben. Einige Hersteller optimieren oder verändern ihre Rezepturen oder Sortenauswahl mit der Zeit, sodass unsere Angaben gegebenenfalls veraltet sind. Sofern Sie sich für einen Kauf interessieren, bitten wir Sie die Angaben zuvor auf Aktualität zu überprüfen. Leider können wir selbst keine durchgehende Aktualität unserer Praxistests gewährleisten.

Feringa Katzen-Trockenfutter mit Lamm und Huhn

Unsere Erfahrung mit dem Feringa Trockenfutter

Werfen wir erneut einen kurzen Blick auf die Zusammensetzung der Adult-Sorte mit Ente. Unsere Kritikpunkte betreffen im Grunde jedoch beide Futtersorten, die des Adult- und die des Kittenfutters.

Das Adult-Futter mit Ente hatte folgende Zusammensetzung: 37,2% Entenfleisch (getrocknet und fein vermahlen), Kartoffelflocken (aufgeschlossen), 10% Geflügelfett, 6% Kürbis, Lignozellulose, 2% Lachsöl, 2% Ei (getrocknet und vermahlen), Mineralstoffe, 0,5% Cranberries, 0,5% Katzenminze, Fructooligosaccharide (FOS) und 0,25% getrocknete Blaubeeren.

Was gefällt uns? Die Verwendung von reichlich Entenfleisch, welches dem Futter getrocknet beigeführt wurde. So können wir den Anteil auch genau beziffern und auf 37,2% festmachen. Auch der Verzicht von billigem Getreide, wie Mais oder Weizen, gefällt uns sehr gut. Die Verwendung von Lachsöl, FOS und getrockneten Blaubeeren (wirken als Antioxidantien) ist unserer Ansicht nach ebenfalls gut.

Was gefällt uns weniger? Es handelt sich um Trockenfutter. Alleine aus diesem Grund würden wir das Futter nicht dauerhaft geben, da Trockenfutter weder natürlich noch artgerecht sind. Es kommt in der freien Wildbahn und der natürlichen Beute der Katze nicht vor. Zudem stellt Trockenfutter die Verdauung der Katze jedes Mal vor eine Herausforderung, dem Körper wird zudem zur Verdauung Wasser entzogen. Ein Defizit, welches die Katzen nur selten durchs Trinken ausgleichen können. Nicht selten leiden unsere Stubentiger dadurch auf Dauer an Nierenproblemen.

Kommen wir zurück zur vorliegenden Zusammensetzung: Katzen sind Fleischfresser und benötigen daher keinerlei Kohlenhydrate. Feringa verwendet zwar kein Getreide, dafür aber Kartoffelflocken. Positiv ist, dass diese aufgeschlossen und damit leichter zu verdauen sind. Aber im Grunde gehören diese gar nicht in ein Katzenfutter, weitere tierische Proteine hätten wir lieber in der Zusammensetzung gesehen. Zudem wurde der Anteil an Kartoffelflocken bei beiden vorliegenden Zusammensetzungen nicht prozentual deklariert. Es ist nur zu erkennen, dass der Anteil irgendwo zwischen 10% und 37,2% liegen muss. Auch bei einigen anderen Zutaten fehlen die Mengenangaben.

Wenn wir uns die Verpackungen ansehen, sieht man direkt das der Hersteller sich selbst hier große Mühe gegeben hat. Bunte Verpackungen, welche nicht gleich reißen und das Trockenfutter gut aufbewahren. Die Konsistenz des Futters ist ebenfalls gut für ein Trockenfutter. Der Geruch ist je nach Geschmackssorte fleischig intensiv aber keineswegs unangenehm. Unsere Katzen waren anscheinend selbst von dem Geruch des Futters begeistert.

Feringa Adult Katzen Trockenfutter Test

Grundsätzlich wurden alle Geschmackssorten von unseren Katzen akzeptiert und auch mit Freude gegessen. Unsere Katzen essen sehr gerne Geschmackssorten wie Ente, deshalb hat diese Sorte den beiden wohl auch besonders gut gefallen.

Zusätzlich müssen wir erwähnen, dass nicht jedes Trockenfutter gleich von unseren Katzen in der Vergangenheit akzeptiert wurde. Doch bei dem Feringa Trockenfutter gab es hiermit keine Probleme. Alles in einem kann das Feringa Trockenfutter für Adult-Katzen unserer Meinung nach im Praxistest überzeugen, denn es enthält ausschließlich hochwertige Zutaten, keinerlei unnötige Zusatzstoffe und darüber hinaus verfügt es über eine hohe Akzeptanz – zumindest bei unseren Stubentigern.

Da wir jedoch kein Befürworter einer Trockenfütterung sind, würden wir das Feringa Trockenfutter nicht selbst verfüttern. Daher handelte es sich bei unseren Praxistests auch nur um mehrmaliges Probieren und um keine Dauerfütterung oder gar Futterumstellung. Um wirkliche Ergebnisse zu erkennen, hätten wir das Futter umstellen müssen.

Unsere persönliche Empfehlung: entscheiden Sie sich lieber für ein hochwertiges Nassfutter mit hohem Fleischgehalt. Vielleicht wäre das Feringa Nassfutter für ausgewachsene Katzen oder das Feringa Kittennassfutter ja das richtige Futter für Ihren Vierbeiner?


Wo kann ich das Feringa Trockenfutter kaufen?

Erhältlich ist das Feringa Trockenfutter in verschiedenen Online-Shops wie zum Beispiel Zooplus. Dort sind sowohl einzelne Beutel jeder Sorte in 4oog, 1,2kg oder 3kg Beuteln erhältlich, aber auch Mixpakete in der alle Sorten vertreten sind. So haben Sie die Möglichkeit das passende Produkt für ihr Tier zu finden. Auch erhalten Sie dort das bereits erwähnte Nassfutter für Adult-Katzen und Kitten.

Feringa Katzenfutter
Feringa Katzenfutter
Entdecke die Auswahl direkt im Shop!
8 Testergebnis
Feringa Trockenfutter

Im Test: Adult mit Ente (Testkriterien) - Uns konnte die naturbelassene Zusammensetzung überzeugen. Fleisch ist der Hauptbestandteil dieses Futters. Ein paar Punkte hat die Feringa Katzennahrung in unserer Bewertung verloren, da uns die Deklaration und der Fleischanteil nicht zur Gänze überzeugen konnten. Dennoch handelt es sich um eines der besten Trockenfutter für Katzen, welches wir bis dato mit unseren Stubentigern probieren konnten.

Zusammensetzung / Inhalt
9
Fleisch gemäß Deklaration
5
Unternehmensphilosophie, Deklaration & Co
10
Tierfutter Wiki