Happy Cat Duo Nassfutter im Praxistest

HappyCat Häppchen auf Pate

Bei dem Happy Cat Duo Häppchen auf Paté handelt es sich um Alleinfutter für ausgewachsene Katzen. Für viele Halter ist der Hersteller ein Begriff, denn dieser zeichnet sich u.a. durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. In unserem Katzenfutter Praxistest haben wir bereits Sorten wie das Happy Cat Adult Trockenfutter getestet. Heute geht es jedoch um ein Nassfutter aus dem Hause Happy Cat. Es ist ein Futter, welches wie der Name bereits erahnen lässt, aus zwei Texturen besteht.

Das Nassfutter von Happy Cat wird in Deutschland hergestellt und untersteht stets strengen Qualitätskontrollen. Es verfügt über eine hohe Akzeptanz und ist deshalb auch hervorragend für mäkelige Katzen geeignet. Die Geschmackssorten basieren auf Fleisch oder Fisch in Kombination mit gesunden Kräutern. Das Futter wird angereichert mit zusätzlichem Biotin und Taurin. Es eignet sich optimal als Delikatesse oder kann auch als Mix abwechselnd mit Trockenfutter gefüttert werden. So berichtet zumindest der Hersteller.

In unserem Happy Cat Praxistest haben wir die Geschmackssorte „Geflügel & Lachs“ für ausgewachsene Katzen getestet. Wir möchten Ihnen nachfolgend das Nassfutter von Happy Cat näher vorstellen, auf die Zusammensetzung eingehen und unsere persönlichen Erfahrungen mit Ihnen teilen.

Wissenswerte Informationen zum Happy Cat Duo Nassfutter

Nassfuttter/Delikatesse für ausgewachsene Katzen
made in Germany
wird ohne Tierversuche hergestellt
zwei Texturen: feine Häppchen und leckeres Pate
wird mit Biotin und Taurin angereichert
enthält wichtige Nährstoffe und Vitamine
enthält gesunde Kräuter
Kundenrezensionen zeigen, dass das Futter über eine hohe Akzeptanz verfügt
ohne Zucker
in verschiedenen Geschmackssorten erhältlich

Welche Eigenschaften zeichnen das Happy Cat Duo Nassfutter aus?

Das Happy Cat Katzenfutter ist ein in Deutschland hergestelltes Futtermittel. Es ist ausgerichtet auf Katzen jeglicher Art, darunter Kitten, Adult- und Seniorkatzen. Happy Cat Duo Adult ist reich an tierischen Proteinen und leicht verdaulich. Es besteht aus zwei Texturen, feine Häppchen und Pate. Es verfügt über eine sehr gute Akzeptanz und ist deshalb auch für wählerische Katzen sehr gut geeignet. Es enthält lebenswichtige Vitamine und Nährstoffe. Angereichert wird es mit Biotin und Taurin. Das Nassfutter von Happy Cat enthält Kräuter, welche sich positiv auf die Vitalität der Katze wiederspiegeln. Darüber hinaus distanziert sich der Hersteller vollkommen von Tierversuchen. Zusätzlich bietet der Hersteller verschiedene Geschmackssorten, um so auch den größten Gourmet unter den Katzen zufrieden zu stellen. Aufgrund dessen ist das Happy Cat Duo Nassfutter ein sehr beliebtes Katzenfutter.

HappyCat Duo Nassfutter mit Geflügel und Lachs

Analytische Bestandteile, ernährungsphysiologische Zusatzstoffe und Zusammensetzung

Wenn wir uns die Zusammensetzung des Happy Cat Duo Nassfutters (Geflügel& Lachs) anschauen, ergibt sich diese aus Fleisch und tierischen Nebenerzeugnissen (20% Geflügel), Fisch und Fischnebenerzeugnisse (8% Lachs), pflanzliche Nebenerzeugnisse (0,024% Kräuter aus getrockneten Kräutern) und Mineralstoffe.

Insgesamt verfügt diese Geschmackssorte über einen deklarierten Fleisch/Fischanteil von 28%. Darunter sind jedoch noch tierische und Fischnebenerzeugnisse, welche leider nicht deklariert werden. Ebenfalls finden sich pflanzliche Nebenerzeugnisse. Deshalb können wir aufgrund der Deklaration die Fleisch/Fischqualität leider nicht einschätzen.

Die ernährungsphysiologischen Zusatzstoffe ergeben sich aus Vitamin D3 (250 IE/kg), Vitamin E (100 mg/kg), Biotin (100 mcg/kg), Mangan [als Mangan(II)sulfat, Monohydrat] (2 mg/kg), Zink [als Zinksulfat, Monohydrat] (5 mg/k) und Taurin (450 mg/kg).

Dementsprechend belaufen sich die analytischen Bestandteile auf 10,2% Rohprotein, 4,6% Rohfett, 0,4% Rohfaser, 2,1% Rohasche und 79,8% Feuchtigkeit.

Abschließend können wir zu diesem Thema sagen, dass wir nicht wirklich begeistert von der Zusammensetzung sind. Ein wenig enttäuschend ist auch die Deklaration, welche Haltern eigentlich mehr Aufschluss geben sollte. Aufgrund dessen können wir das Futter in puncto Zusammensetzung nicht wirklich gut bewerten.

Verschiedene Geschmackssorten

  • Geflügel & Lachs (Praxistest)
  • Geflügel & Lamm
  • Geflügel & Rind
  • Rind & Kaninchen
  • Rind & Dorsch

HappyCat Katzenfutter

Fütterungsempfehlung des Herstellers

Da es sich beim Happy Cat Duo Nassfutter um ein Alleinfuttermittel für ausgewachsene Katzen handelt, kann es auch als solches verfüttert werden. Alternativ gibt der Hersteller an, dass auch eine Mix-Fütterung mit dem Happy Cat Trockenfutter denkbar ist. Die tägliche Fütterungsempfehlung ist in erster Linie vom Gewicht der Katze abhängig. Aber auch Alter, Rasse, Gesundheitszustand und weitere Faktoren können den täglichen Bedarf beeinflussen. Wie bei jeder anderen Futtersorte auch, sollte die Katze stets ausreichend Trinkwasser zur Verfügung haben. Anbei die Richtwerte zur Fütterung:

GewichtTagesration als Alleinfuttermittel
Schale + Happy Cat Trockenfutter (Tagesration bei Mix-Fütterung)
2 – 3 kg2 Schalen1 Schale + 25 g
4 – 5 kg3 Schalen1 Schale + 50 g oder 2 Schalen + 25 g
5 – 8 kg4 Schalen2 Schalen + 50 g

Hinweis: Anhand der Daten aus der Tabelle kann man erkennen, dass eine Schale Nassfutter in etwa 25g Trockenfutter ergeben.

Wie viel kostet Happy Cat Nassfutter und wo kann man es kaufen?

Das Nassfutter Duo von Happy Cat kostet ca. 8,30€ pro Kilogramm (Stand 09/2019) und gehört deshalb zu den etwas teureren Futtersorten. Eine Schale beinhaltet 100g und es gibt keine weiteren Verpackungsgrößen. Als Nassfutter verkauft der Hersteller u.a. jedoch auch 85g-Pouches. Da das Happy Cat Katzenfutter sehr beliebt ist, wird es in vielen Tierfachgeschäften angeboten. Darüber hinaus ist es in unzähligen Online-Shops wie z.B bei Zooroyal erhältlich.

Kann uns das Happy Cat Duo Nassfutter im Praxistest überzeugen?

Da das Happy Cat Duo Nassfutter als vollwertiges Alleinfutter vermarktet wird, bewerten wir dieses auch als ein solches. Leider lässt sich der Fleischgehalt und auch die -qualität nicht genau ermitteln. Die Deklaration gibt zudem keine Auskünfte über die verwendeten tierischen Nebenerzeugnisse. Nach deutschem Futterrecht sind Schnäbel, Häute, Fette, Hörner und ähnliche Zutaten in einem Katzenfutter gestattet. Auch aus diesem Grund wünschen wir uns eine genauere Deklaration. Zusätzlich stören uns die pflanzlichen Nebenerzeugnisse, welche ebenfalls nicht genau definiert werden und kein Anzeichen von Qualität sind.Happy Cat Duo Nassfutter im Praxistest

Rein optisch wirkt das Futter relativ ansprechend, nicht nur für uns, sondern auch für unsere Stubentiger. Die Konsistenz ist sehr fleischig wirkt für Nassfutter jedoch etwas trocken. Bezüglich des Geruchs können wir sagen, dass beide Katzen sofort angelockt wurden und auch wirklich hibbelig waren, bis das Futter serviert wurde. Wir können hier von einer sehr guten Akzeptanz sprechen, denn beide Katzen haben ihre Näpfe vollkommen aufgefressen. Auch bei mehrmaliger Fütterung haben beide Stubentiger das Interesse nicht verloren, ganz im Gegenteil.

Bei genauerer Betrachtung der Bilderreihe wird Ihnen die Duo-Konsistenz des Futters auffallen. Es handelt sich um Häppchen in Gelee, welche sich auf einer Schicht Paté befinden. Eine interessante Zusammensetzung, die wir bis dato noch bei keinem anderen Futter gesehen haben. Einen Pluspunkt also für die Kreativität und die Ausführung.

Wir haben das Futter nur als Leckerli gefüttert und nicht als Alleinfutter. In dieser Hinsicht konnte das Futter voll und ganz überzeugen. Wäre die Zusammensetzung des Futters hochwertiger und die Deklaration transparenter, würden wir das Futter garantiert als Belohnung weiter füttern. Es verfügt über eine – soweit wir es beurteilen konnten – gute Akzeptanz und auch Verträglichkeit.

Unser persönliches Fazit: Wie schon bei vielen anderen vorherigen Praxistests der Fall, stört uns auch hier die Deklaration. Tierische Nebenerzeugnisse werden nicht genau deklariert, der Fleischanteil lässt sich nicht ermitteln und es kommen pflanzliche Nebenerzeugnisse zum Einsatz. Ein Vorteil ist der Verzicht auf Geschmacksverstärker wie Zucker.