Hill’s Prescription Diet Diabetes Nass- & Trockenfutter

Hill's Prescription Diet Diabetes Katzenfutter

Leider können auch unsere Vierbeiner unter Krankheiten wie Diabetes leiden. Insbesondere bei Hauskatzen treten diese Krankheiten oftmals in Verbindung mit einer falschen Ernährung auf. Wird eine Katze über einen längeren Zeitraum zu oft oder falsch gefüttert und hat zu wenig Bewegung, kann Übergewicht und anschließende Krankheiten wie Diabetes die Folge sein. Diese Krankheiten spiegeln sich negativ auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Katze wieder.

Der Hersteller Hill’s hat eine spezielle Futtersorte entwickelt, und zwar das Hill’s Prescription Diet m/d Diabetes/Weight Managment. Das Futter soll die Glucoseversorgung von erwachsenen Katzen regulieren. Gleichzeitig unterstützt das klinisch erprobte Alleinfuttermittel gezielt eine gesunde Reduktion des Körpergewichts bei Adipositas. Das Futter ist energie- und fettarm und verfügt nur über einen sehr niedrigen Gehalt an Kohlenhydraten mit schneller Glucose-Freisetzung. Deshalb eignet sich das Futter für Katzen mit Übergewicht oder mit Diabetes mellitus.

Um Ihnen das Futter ein weniger näher vorzustellen, haben wir das Hills Diabetes Diet in unserem Katzenfutter Test näher unter die Lupe genommen. Darunter finden Sie die analytischen Bestandteile, die ernährungsphysiologischen Zusatzstoffe und die gesamte Zusammensetzung an sich. Da unsere Stubentiger beide nicht an Diabetes erkankt sind und eine Fütterung stets in Rücksprache mit einem Tierarzt erfolgen sollte, haben wir uns gegen eine Fütterung des Futters entschieden.

Bitte beachten Sie bei einer Fütterung folgende Hinweise: die Fütterung eines veterinärmedizinischen Diätfutters sollte nur in Rücksprache mit einem Tierarzt erfolgen. Während der Fütterung sollte dieser regelmäßig besucht werden, um den Gesundheitszustand der Katze zu kontrollieren. Auch bei einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes sollte stets ein Tierarzt aufgesucht werden.

spezielles Alleinfuttermittel für Katzen mit Diabetes mellitus oder Übergewicht
nicht geeignet für Kätzchen, trächtige oder säugende Katzen sowie Katzen mit chronischer Nierenerkrankung
speziell entwickelt um die Glucoseversorgung zu regulieren
hilft übergewichtigen Katzen, ihr Idealgewicht zu erlangen
soll Stoffwechsel & Fettverbrennung ankurbeln
geringer Anteil an Kohlenhydraten mit schneller Glucose-Freisetzung
enthält niedrigen Energie- und Fettgehalt
ausgewogen und vitalstoffreich für eine optimale Körperverfassung und starke Abwehrkräfte
von Tierärzten empfohlen: ein von Veterinärmedizinern häufig verordnetes, klinisch wirksames Futter
sowohl als Trocken- und Nassfutter erhältlich

Was sagt Hill’s zum Diet Diabetes Katzenfutter?

Bei dem Hill’s Prescription Diet handelt es sich um eine spezielle Futtersorte, welche für Katzen mit Diabetes oder Übergewicht entwickelt wurde. Es ist ein Alleinfuttermittel, welches nicht geeignet ist für Kätzchen, trächtige oder säugende Katzen sowie Katzen mit chronischer Nierenerkrankung. Die Rezeptur ist speziell entwickelt um die Glucoseversorgung zu regulieren. Das Futter hilft übergewichtigen Katzen zudem, ihr Idealgewicht zu erlangen. Dafür sorgt enthaltenes L-Carnitin, welches Stoffwechsel und Fettverbrennung ankurbelt. Gleichzeitig verfügt das Kazenfutter über einen sehr geringen Anteil an Kohlenhydraten, mit schneller Glucose-Freisetzung. Es verfügt ebenfalls über einen niedrigen Energie- und Fettgehalt. Das Hill’s Prescription Diet Diabetes ist ausgewogen und vitalstoffreich. Damit sorgt es für eine optimale Körperverfassung und starke Abwehrkräfte. Das spezielle Futter von Hill’s feiert nicht nur große Beliebtheit, sondern wird selbst von Tierärzten empfohlen und zum Teil auch verordnet. All diese Eigenschaften machen das Hill’s Prescription Diet Diabetes zu einem ganz besonderen Katzenfutter, welches die Gesundheit und das Wohlbefinden der Katze im Krankheitsfall unterstützen soll. Erhätlich ist das Futter sowohl als Nass- und Trockenvariante.

Deklaration und Zusammensetzung

Zusammensetzung des Nassfutters: Feingehackt mit Leber (mind. 30%), Schweinefleisch, Schweineleber, Maisstärke, Cellulose, Sojaprotein, tierische Fette, Calciumcarbonat, Calciumsulfat, Dicalciumphosphat, Reismehl, Taurin, Kaliumchlorid, DL-Methionin, L-Carnitin, Vitamine und Spurenelemente.

Hills Diabetes Weight Management Nassfutter

Das Nassfutters besteht zu mind. 30 Prozent aus Feingehacktem mit Leber. Hinzu kommen Schweinefleisch, Schweineleber und tierische Fette. Letztere werden nicht genauer deklariert. Auch von welchem Tier die anfangs erwähnte Leber stammt ist anhand der Deklaration nicht zu erkennen. Zusammensetzungen können sich jederzeit ändern, daher wollen wir erwähnen, dass es sich bei den Daten um Angaben handelt, welche wir zum Zeitpunkt unseres Praxistests erhalten haben. Weiterhin finden wir Maisstärke, Sojaprotein und weitere Zutaten. Soja und Mais gelten bei vielen Katzenhaltern als billige Füllstoffe. Zudem handelt es sich hierbei um häufige Allergieauslöser. Alles in einem ist die Deklaration nicht besonders transparent gestaltet. Zudem finden wir eine Zusammensetzung, welche mit hochwertigen Marken unserer Meinung nach nicht zu vergleichen ist.

Zusammensetzung des Trockenfutters: Pflanzliche Eiweißextrakte, Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Getreide, Öle und Fette, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Mineralstoffe (Kohlenhydratquelle: Weizen)

Hills Diet Diabetes Trockenfutter für Katzen

Werfen wir einen Blick auf das Trockenfutter für Diabetes-erkrankte Katzen. Die Konsistenz und Größe der Pellets sind typisch und vollkommen in Ordnung. Betrachten wir die Zusammensetzung, so erhalten wir nur leider wenige brauchbare Informationen. Pflanzliche Eiweißextrakte sind Hauptbestanteil des Futters. Um welche es sich handelt, wird nicht angegeben. An zweiter Stelle stehen Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse. Welche Nebenerzeugnisse werden verwendet? Wie hoch ist der Fleischanteil? Welche Fleischquelle wird verarbeitet? Auf all diese Fragen finden wir anhand der Zusammensetzung keine Antwort. Weiter geht es mit Getreide. Zwar wird als Kohlenhydratquelle Weizen angegeben, wie viel Getreide (und welches) sich im Futter befindet ist uns schlussendlich jedoch unbekannt. Öle und Fette erhöhen den Fettgehalt und machen das Futter rundum schmackhafter. Welche Öle und Fette zur Verwendung kommen bleibt ebenfalls offen. Neben pflanzlichen Eiweißextrakten und Getreide folgen nun auch noch pflanzliche Nebenerzeugnisse in der Zusammensetzung.

Die wenig transparenten Deklarationen, die Verwendung von Getreide, pflanzlichen Nebenerzeugnissen und schlecht deklarierten Zutaten, konnten uns nicht von der Qualität des Futters überzeugen. Eine hochwertige Fütterung mit gesunden Zutaten, viel Fleisch und einer rundum naturbelassenen Zusammensetzung sehen wir als artgerecht an. Ob das Hill’s Katzenfutter erkrankten Katzen wirklich hilft, konnten wir in unserem Praxistest nicht herausfinden.