Kaltgepresstes Katzenfutter im Test und Tipps

Für viele Katzenbesitzer ist der geliebte Stubentiger unentbehrlich und ein festes Familienmitglied. Deswegen scheuen die Menschen keine Mühe und versuchen stets das beste für ihre Samtpfote. Eine artgerechte und naturnahe Ernährung ist unverzichtbar für ein gesundes Katzenleben. Doch nicht jedes Katzenfutter ist wirklich hochwertig und gesund für eine Katze. Es gibt viele Futtersorten, welche billige Füllstoffe wie Getreide, Schlachtbafälle oder auch pfanzlichen Nebenprodukte enthalten. So können Hersteller ihre Produkte zu sehr günstigen Preisen anbieten. Es ist wichtig auf die Zusammensetzung des Futters zu achten. Besonders wichtig ist der hohe Fleischanteil in einem Katzenfutter. Bestenfalls sollte das Katzenfutter auch keine Zusatz- oder Konservierungsstoffe enthalten. Eine Faustregel ist, je deklarierter die Inhaltsstoffe des Futters sind, umso besser ist meist auch das Futter.

Als sehr beliebt gilt kaltgepresstes Katzenfutter bei vielen Haltern. In unserem Ratgeber möchten wir Ihnen ein paar Produkte vorstellen, welche durch viele positive Kundenrezensionen aufgefallen sind. Zusätzlich finden Sie auch allgemeine Informationen zu dem beliebten kaltgepressten Trockenfutter für Katzen.

Was versteht man unter kaltgepresstem Katzenfutter?

Bei kaltgepresstem Katzenfutter unterscheidet man bei der Herstellung des Trockenfutters. Hier unterscheiden wir von kaltgepresstem und extrudiertem Katzenfutter. Wie der Name bereits erahnen lässt, wird kaltgepresstes Katzenfutter ganz ohne Hitze hergestellt. Nach demselben Prinzip wird es auch mit Hundefutter gemacht. Im ersten Schritt werden alle Zutaten getrocknet und dann gemahlen. Anschließend werden die einzelnen Bestandteile in einer Trommelwand zusammengepresst. Der Prozess findet ohne Hitze statt und die einzelnen Bestandteile werden gepresst, so ergibt der Name schon mal einen Sinn. Durch das Pressen enstehen die kaltgepressten Pellets. Den großen Unterschied zu herkömmlichen Futter macht die Herstellung. Es gibt keine schonendere Herstellungsweise, denn hier kommt keine große Hitze zum Einsatz. Alle Rohstoffe und Vitamine bleiben dadurch erhalten.

Vorteile von kaltgepresstem Katzenfutter

Rohstoffe bleiben weitgehendst erhalten
Enthält meist viele Vitamine
Fördert die Zähne einer Katze
Weist meist einen hohen Fleischanteil auf
Sehr gut verträglich und verdaulich

Kaltgepresstes Trockenfutter für Katzen: zwei beliebte Produkte im Vergleich

cdVet Naturprodukte Fit-Crock Cat Low Protein

Als besonders beliebt gilt das kaltgepresste Katzenfutter von cdVet Naturprodukte. Das Fit Crock Cat Low Protein Trockenfutter eignet sich für alle Katzenrassen. Es kann sowohl für Jungtiere, ausgewachsene Katzen und auch für Senioren gefüttert werden. Es ist ein rein natürliches Trockenfutter welches keine synthetischen Vitamine, Farbstoffe oder Konservierungsstoffe enthält. Das Futter wird 100% kaltgepresst und verfügt über viele Nährstoffe und Vitamine.

Es wird bewusst auf die Zugabe von synthetischen Vitaminen verzichtet um den Stoffwechsel nicht unnötig zu belasten. Dementsprechend ist das Futter sehr gut verträglich und auch verdaulich. Das Futter verfügt über ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist sehr beliebt unter den kaltgepressten Katzenfuttern.

Markus Mühle Beutenah Katzenfutter

Das Markus Mühle Betenah Trockenfutter ist für ausgewachsene Adult-Katzen geeignet. Es ist ein sehr proteinreiches kaltgepresstes Katzenfutter. Es überzeugt mit 98% Protein tierischen Ursprungs und weist wenig Kohlenhydrate auf. Es ist gut verträglich und auch verdaulich. Der Hersteller orientiert sich bei dem Beutenah Futter an der natürlichen Beute einer Katze. Das Trockenfutter unterstützt zudem das Gebiss des geliebten Vierbeiners und fördert das Fell. Das Futter verfügt über eine gute Zusammensetzung und enthält wichtige Nährstoffe, die eine Katze für ein gesundes Leben benötigt.

Ein kleiner Minuspunkt ergibt sich beim Preis, denn das Futter befindet sich im direkten Vergleich mit anderen hochwertigen Futterprodukten in einer etwas höheren Preisklasse.