Royal Canin Kitten Nassfutter im Praxistest

Royal Canin Kitten Nassfutter

Wer auf der Suche nach Kittenfutter ist, stößt garantiert auf das Royal Canin Kitten Nassfutter. Es ist ein beliebtes Nassfutter für heranwachsende Katzen in der 2. Wachstumsphase (4 bis 12 Monate). Darüber hinaus ist das Katzenfutter auch für säugende Katzen geeignet. Bei Royal Canin handelt es sich um einen sehr beliebten und etablierten Katzenfutterhersteller. Der Hersteller bietet ein enorm großes Sortiment und eine große Sortenvielfalt. Bei vielen Katzenhaltern sind Royal Canin Produkte jedoch etwas umstritten. Die einen kritisieren das Futter, die anderen hingegen sind begeistert. Um dem genauer nachzugehen, haben wir in unserem Kittenfutter Praxistest das Royal Canin Kitten näher unter die Lupe genommen.

Darunter finden Sie die analytischen Bestandteile, die ernährungsphysiologischen Zusatzstoffe und auch die Zusammensetzung an sich. Zusätzlich haben wir in Form eines Praxistests unsere eigenen Erfahrungen mit dem Trockenfutter zusammengefasst. Zusätzlich erhalten Sie weitere wissenswerte Informationen zu dem Kittenfutter von Royal Canin.

Ob uns das Royal Canin Kitten im Praxistest überzeugen konnte, erfahren Sie nachfolgend.

Wissenswerte Informationen zum Royal Canin Kitten Nassfutter

Nassfutter für Kitten von 4-12 Monaten
Optimales-Nährstoff-Profil (ONP)
für eine optimale Gesundheit und Vitalität
Stärkung der natürlichen Abwehrkräfte
ausgewogenes Verhältnis zwischen Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten
saftige Bröckchen in Sauce
verfügt über eine hohe Akzeptanz
für säugende Katzenmütter geeignet
auch mit Gelee oder als Mousse erhältlich

Was sagt der Hersteller zu Royal Canin Kitten in Sauce?

Bei dem Royal Canin Kitten handelt es sich um ein Nassfutter für heranwachsende Katzen. Das Royal Canin Kitten Instinctive Katzenfutter basiert auf höchsten Qualitätsansprüchen sowie den Bedürfnissen von jungen Katzen während ihrer zweiten Wachstumsphase. Deshalb ist das Futter für heranwachsende Katzen von 4 bis 12 Monaten geeignet. Hierfür verwendet der Hersteller ein Optimales-Nährstoff-Profil (ONP). Ebenefalls ist das Kittenfutter von Royal Canin auch für säugende Katzenmütter geeignet. Das Futter ist reich an Nährstoffen, welche für eine optimale Gesundheit und Vitalität sorgen. Zusätzlich trägt das Futter der Stärkung der natürlichen Abwehrkräfte bei. Es enhtält Vitamin E, Vitamin C, Taurin und Lutein. Das Royal Canin Kitten Instinctive ist ein schmackhaftes Nassfutter mit saftigen Bröckchen in leckerer Soße. Die Größe und Textur des Futters ist speziell auf den Kiefer von jungen Katzen angepasst. Zudem erhalten die portionierten Frischebeutel den vollen Geschmack der Nahrung. Ein weiteres Erfolgsrezept ist die hohe Akzeptanz. All diese Eigenschaften zeichnen das Royal Canin Kitten in Sauce aus.

Royal Canin Kitten Futter

Deklaration des Royal Canin Instinctive Kitten in Sauce

Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Getreide, pflanzliche Eiweißextrakte, Mineralstoffe, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Öle und Fette, Hefe, Zucker.

Zusatzstoffe / Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe:  Vitamin D3 (175 IE/kg), E1 [Eisen] (4 mg/kg), E2 [Jod] (0,36 mg/kg), E4 [Kupfer] (2,8 mg/kg), E5 [Mangan] (1,3 mg/kg), E6 [Zink] (13 mg/kg)

Analytische Bestandteile: 12% Rohprotein, 4% Rohfett, 0,9% Rohfaser, 1,8% Rohasche und 78% Feuchtigkeit

Fazit zum Kittenfutter von Royal Canin

Wir haben uns die Zusammensetzung des Royal Canin Instinctive Kittenfutter angeschaut und möchten unsere persönliche Meinung mit Ihnen teilen. Angefangen beim Fleischanteil finden wir auf der Deklaration „Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse“. Viel mehr Informationen werden leider auch nicht gegeben. Dementsprechend lässt sich die Fleischqualität und der Gesamtfleischanteil nicht abschätzen. Es ist ungewiss welche Fleischsorten im Futter enthalten sind. Zudem wird nicht deklariert woraus die tierischen Nebenerzeugnisse bestehen. Aufgrund der fehlenden Prozentangaben können wir den Fleischanteil leider nicht richtig einordnen. Allgemein finden wir es nicht gut, dass undefinierte tierische Nebenerzeugnisse in einem Kittenfutter verwendet werden. Darüber hinaus würden wir uns mehr Angaben bezüglich des Muskelfleischanteils wünschen.

Ansonsten finden wir auf der Zutatenliste Getreide, pflanzliche Eiweißextrakte, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Mineralstoffe, Öle und Fette sowie Hefe und Zucker. Auch das enthaltene Getreide empfinden wir als sehr negativ in einem Kittenfutter. Allgemein gehört Getreide nicht in ein hochwertiges Katzenfutter und dient häufig nur als billiger Füllstoff. Aufgrund der schwammigen Deklaration lässt sich der Getreideanteil im Futter ebenfalls nicht abschätzen. Zusätzlich enthält das Kittenfutter von Royal Canin pflanzliche Nebenerzeugnisse. Auch hier weiß man nicht, woraus diese bestehen. Zucker sollte sich außerdem in keinem Alleinfuttermittel befinden, und bei einem Kittenfutter in unseren Augen erst recht nicht.

Weitere unserer Royal Canin Praxistests

Fütterungsempfehlung des Herstellers

Bei der Fütterungsempfehlung handelt es sich ausschließlich um Richtwerte. Der tatsächliche Futterbedarf einer Katze ergibt sich u.a. aus dem Alter, der Aktivität, der Größe und der Rasse. Die tägliche Futtermenge sollte dementsprechend angepasst werden, um eine Unterernährung oder Übergewicht zu vermeiden. Zusätzlich zu dem Nassfutter sollte, wie bei jeder anderen Futtersorte auch, frisches Trinkwasser zur Verfügung stehen. Zwar kann Nassfutter dabei helfen den täglichen Flüssigkeitsbedarf einer Katze zu decken, es ersetzt jedoch kein frisches Trinkwasser. Nachfolgend die Fütterungsempfehlung (Richtwerte):

Alter der KatzeGewicht der KatzeTagesration (Portionsbeutel)
1 Monat1 1/2 – 2
2 Monate2 – 2 1/2
3 Monate2 1/2 – 3
4 Monate2 1/2 – 3 1/2
6 Monate2 1/2 – 3 1/2
9 – 12 Monate2 1/2 – 3 1/2
säugende Katze3 kg2 1/2 – 3 1/2
säugende Katze5 kg4 – 6

Hinweis: Eine Futterumstellung muss schrittweise erfolgen, damit die Darmflora der Katze ausreichend Zeit hat, um sich an die neue Nahrung anzupassen und zu gewöhnen. Das Royal Canin Kitten Nassfutter sollte über einen Zeitraum von 7 Tagen langsam dem bisherigen Futter beigemischt werden. Eine langsame Umstellung senkt das Durchfallrisiko und beugt Verdauungsprobleme vor.

Wie viel kostet das Royal Canin Kittenfutter und wo kann man es kaufen?

Das Kittenfutter von Royal Canin ist mit einem Preis von ca. 9,80€ pro Kg (Stand 09/2019) in der eher höheren Preisklasse angesiedelt. Abgepackt wird das Royal Canin Kitten in 85g-Portionsbeutel. Weitere Größen bietet der Hersteller leider nicht an. Es gibt jedoch vier verschiedene Pakete, darunter 12x85g, 24x85g, 48x85g und 96x85g. Je größer das Paket, desto günstiger ist auch der Kilogrammpreis. Erhältlich ist das Royal Canin Kitten in Online-Shops wie z.B. bei Zooplus. Da Royal Canin ein etablierter Hersteller ist, wird das Futter auch von vielen Tierfachgeschäften vertrieben. In handelsüblichen Supermärkten seltener zu finden. Zusätzlich bietet der Hersteller drei verschiedene Variationen des Nassfutters an. Darunter in Sauce, in Gelee und Mousse. Alle drei Produktlinien sind preiswert auf Zooplus erhältlich. Ein Mixpaket aus allen drei Futtersorten gibt es bis dato leider nicht.

Kann uns das Royal Canin Kitten in Sauce in der Praxis überzeugen?

Zu unserem Praxistest zählen auch unsere persönlichen Schlüsse, die wir aus der Deklaration und dem Futter ziehen können. Der Fleischanteil ist nicht erkennbar und auch die tierischen Nebenerzeugnisse werden nicht deklariert. Es bleibt offen, welches Getreide, welche pflanzlichen Nebenerzeugnisse und welche Eiweißextrakte sich im Kittenfutter befinden. Davon abgesehen, dass Katzen Fleisch und nicht Getreide benötigen, wären zumindest transparentere Angaben zu den Inhaltsstoffen ein guter Anfang. Dass sich zudem noch Zucker im Kittenfutter befindet, empfinden wir als nicht artgerecht und ungesund.Royal Canin Kitten Nassfutter in Sauce im Test

Öffnet man einen Portionsbeutel verbreitet sich schnell ein fleischiger Duft. Der Geruch lässt sich als relativ intensiv, aber dennoch angenehm beschreiben. Auch unserer kleinen Katze hat der Geruch gefallen, denn diese wurde vom Duft angelockt. Die Konsistenz des Futters ist sehr feucht, aber dennoch bissfest. Ein Mix aus ganzen Fleischstücken und Sauce. Für Katzen, welche Sauce bevorzugen, ist dieses Futter bezüglich der Konsistenz optimal. Somit konnte uns das Royal Canin Kittenfutter in puncto Aussehen, Geruch und Konsistenz vollkommen überzeugen.

Die Akzeptanz des Futters können wir als relativ gut bezeichnen, denn unser kleiner Stubentiger hat gleich die servierte Portion aufgefressen. Dazu müssen wir erwähnen, dass unsere Katze Nassfutter in Sauce allgemein bevorzugt. Da unsere Katze etwas älter als ein Jahr ist, haben wir das Futter nur einmalig gefüttert, um ausschließlich zu schauen wie das Futter ankommt. Zusätzlich haben Verwandte von uns das Futter ihren Kitten gefüttert und konnten ebenfalls eine hohe Akzeptanz feststellen. Die Verträglichkeit können wir leider nicht wirklich bewerten, da es sich nur um eine einmalige Fütterung gehandelt hat. Aufgrund des enthaltenen Getreides, den pflanzlichen Bestandteilen und dem Zucker sind wir bezüglich dessen aber eher etwas skeptisch. In vielen Kudenrezensionen konnten wir bezüglich dessen aber genau das Gegenteil herauslesen. Deshalb sollten Halter in diesem Punkt selbst entscheiden und ggf. einfach mal ausprobieren.

Unser persönliches Fazit: Das Kittenfutter von Royal Canin ist schmackhaft, verfügt über eine hohe Akzeptanz und ist vielerorts erhältlich. Für uns würde diese Fütterung jedoch nicht in Frage kommen, da der Hersteller Zucker verwendet. Zudem ist uns die Deklaration nicht transparent genug und es werden undefinierte tierische und pflanzliche Nebenerzeugnisse verwendet. Am Ende sollte jeder Katzenhalter jedoch für sich entscheiden, welches Futter gekauft und verfüttert wird.