Yarrah Bio-Katzenfutter in Sauce im Praxistest

Yarrah Bio in Sauce

Wenn wir von Bio-Katzenfutter sprechen, handelt es sich um eine bei Haltern sehr umstrittene Futterart. Viele Futtersorten werden unter der Bezeichnung „Bio-Futter“ vermarktet, obwohl sie die Richtlinien für echte Bio-Qualität gar nicht erfüllen. Aufgrund dessen sind Halter meist bezüglich Bio Katzenfutter sehr vorsichtig und auch skeptisch. Echtes Bio-Katzenfutter zeichnet sich durch ein offizielles Bio-Siegel aus. Ein bekanntes Bio-Siegel ist das hellgrüne EU-Bio-Logo. Verfügt das Katzenfutter über ein derartiges Siegel, können Sie sich sicher sein, dass es sich hierbei um echtes Bio-Katzenfutter handelt.

In unserem Katzenfutter Praxistest möchten wir uns das Yarrah Bio in Sauce umfassender anschauen. Die Firma Yarrah ist ein niederländisches Unternehmen, welches 1992 gegründet wurde. Der Hersteller brachte eines der ersten Biofutter auf den Katzenfuttermarkt. Yarrah distanziert sich von Tierversuchen jeglicher Art und bezieht sich lieber auf die freiwillige Hilfe von privaten Tierhaltern, beispielsweise in Form von Geschmackstests.

Aufgrund dieser Tatsachen war das Unternehmen besonders interessant für uns. In unserem Yarrah Praxistest möchten wir im Folgenden näher auf die Zusammensetzung des Futters eingehen. Darüber hinaus möchten wir weitere wissenswerte Informationen zu dem Yarrah Futter mit Ihnen teilen. Dazu gehören natürlich auch unsere eigenen Erfahrungen, welche wir für Sie zusammengefasst haben.

Wissenswerte Informationen zum Yarrah Bio-Katzenfutter

Alleinfuttermittel für ausgewachsene Katzen
wird in den Niederlanden hergestellt
Bio Qualität: Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau
Huhn, Truthahn oder Rind als Eiweißquelle
enthält wichtige Nährstoffe und Vitamine
angereichert mit Kräutern
enthält kein Zucker oder Milchprodukte
kein Zusatz chemischer Farb-, Duft- und Geschmacksstoffe
ausschließlich natürliche Mineralstoffe und Vitamine zur Konservierung
der Hersteller distanziert sich von Tierversuchen

Was zeichnet Yarrah Bio Katzenfutter aus?

Das Yarrah Bio in Sauce ist für Katzen aller Rassen und Altersgruppen geeignet. Es ist ein Nassfutter mit viel Bio-Fleisch und wertvollen Zutaten wie einigen Kräutern. Die Rezeptur des Futters besteht ausschließlich aus Zutaten von kontrolliert ökologischer Landwirtschaft. Der Hersteller verspricht dadurch eine bessere Verträglichkeit. Zusätzlich ist die Rezeptur frei von Zucker, künstlichen Zusatzstoffen, Pestiziden und Gentechnik.

Die Nahrung verfügt über eine ausgewogene und natürliche Zusammensetzung, welche auf die Bedürfnisse von Stubentigern ausgelegt ist. Das Yarrah Bio-Katzenfutter untersteht strengen Qualitätskontrollen und verfügt deshalb nur über qualitativ hochwertige Zutaten. Als tierische Proteinquellen werden beispielsweise Huhn, Truthahn, Rind und Lachs verwendet. Das Katzenfutter von Yarrah verfügt über viele positive Kundenrezensionen und wurde in Testberichten gut bewertet.

Yarrah Bio-Chunks mit Huhn und Rind

Analytische Bestandteile, ernährungsphysiologische Zusatzstoffe und Zusammensetzung

Die Zusammensetzung eines Katzenfutters ist ausschlaggebend für die Qualität. Deshalb sollten Halter diese unbedingt bei der Auswahl des richtigen Katzenfutters berücksichtigen. Besonders Bio-Katzenfutter sollte über eine ausgewogene Zusammensetzung verfügen, denn es ist meist teurer als normales Katzenfutter. Nachfolgend möchten wir Ihnen die Zusammensetzung der Yarrah Chunks Sorte „Huhn & Rind“ vorstellen.

Die Zusammensetzung besteht aus Bio-Huhn und Bio-Rind mit Bio-Petersilie und Bio-Thymian. Werfen wir einen genaueren Blick auf die angegebene Deklaration: 50% Fleisch und tierische Nebenprodukte (35% Huhn, 15% Rind), Pflanzliche Nebenerzeugnisse (1% getrockneter Thymian, 0,7% getrocknete Petersilie) und Mineralstoffe.

Die Zutaten stammen aus kontrolliert biologischem Anbau/Aufzucht. Es werden 50 Prozent Fleisch deklariert. Die tierischen Nebenerzeugnisse werden leider nicht genauer definiert. Pflanzliche Nebenerzeugnisse, ob nun biologisch oder nicht, sind ebenfalls kein Anzeichen von Qualität. Handelt es sich nur um Thymian und Petersilie, so ginge es in Ordnung. Jedoch fehlen uns noch knapp 48 Prozent in der Deklaration, welche nicht angegeben sind.

Diese Zusatzstoffe sind ernährungsphysiologisch bedingt hinzugefügt: Vitamin B1 (5 mg/kg), Vitamin B2 (3,9 mg/kg), Vitamin B6 (3,9 mg/kg), Vitamin B12 (19,6 mcg/kg), Vitamin D3 (250 IE/kg), Vitamin E (30 mg/kg), Taurin (450 mg/kg), Biotin (100 mcg/kg), Jod (0,5 mg/kg), Mangan (6 mg/kg), Kupfer (1 mg/kg), Zink (20 mg/kg).

Die Fütterungsempfehlung des Herstellers:

Gewicht der KatzeMenge pro Tag
2 kg175 g
4 kg250 g
6 kg300 g

Hinweis: Der tatsächliche Bedarf kann abweichen und ist von vielen Faktoren (zB Gewicht, Alter) abhängig.

Wie viel kostet das Bio-Nassfutter von Yarrah und wo kann man es kaufen?

Mit einem Kilogrammpreis von ca. 3,91€ gehört das Yarrah Bio Futter in die günstige bis mittlere Preisklasse. Erhältlich ist das Futter in verschiedene Dosengrößen, besonders beliebt ist hingegen das 12x410g-Sparpaket. Vertrieben wird das Yarrah Bio-Hundefutter in unzähligen Online Shops wie z.B bei Zooplus. Darüber hinaus ist das Futter auch in manchen Tierfachgeschäften erhältlich. In handelsüblichen Supermärkten konnten wir das Yarrah Bio in Sauce nicht finden.

Kann Yarrah Bio in Sauce Huhn&Rind im Praxistest überzeugen?

Angefangen bei der Zusammensetzung haben wir leider ein paar Punkte zu bemängeln. An aller erster Stelle steht für uns die untransparente Deklaration. Bezüglich dessen würden wir uns wünschen, dass die Deklaration transparenter gestaltet wird und sich die genaue Fleischqualität abschätzen lässt. Ebenfalls sind uns die pflanzlichen Nebenerzeugnisse negativ aufgefallen. Wie bereits erwähnt gehören diese nicht in ein Katzenfutter. Deshalb können wir persönlich auch nicht verstehen, weshalb Zutaten wie diese in einem Bio-Katzenfutter enthalten sind.Yarrah Bio-Chunks Katzenfutter Praxistest

Weiter geht es mit zwei Punkten die ebenfalls nichts unwesentlich sind, und zwar das Aussehen und der Geruch. Wenn Sie einen Blick auf die Bilderreihe werfen, dann erkennen Sie bereits die eher ungewöhnliche braune Farbe. In der braunen Sauce befinden sich die Fleischstückchen. Auch die verarbeiteten Kräuter lassen sich gut erkennen. Der Geruch des Futters war in Ordnung, jedoch nicht besonders angenehm.

In erster Linie geht es jedoch darum, ob es die Katzen fressen. Unsere beiden Katzen haben das Yarrah Bio-Nassfutter im ersten Anlauf nur zögerlich probiert, beim zweiten Mal jedoch direkt verputzt. Es handelte sich um keine Langzeitfütterung, da diese für uns nicht in Frage kommt. Hierzu finden wir die Deklaration zu untransparent. Insbesondere, dass nur knapp über 50 Prozent deklariert werden. Zudem ist nicht angegeben, welche tierischen Nebenerzeugnisse verwendet werden.

Für ein Bio-Katzenfutter hätten wir uns etwas mehr erhofft. Dennoch handelt es sich beim Yarrah Bio-Katzenfutter um ein gutes Katzenfutter mit einem recht hohen Fleischanteil in biologischer Qualität.