Bosch Hundefutter im Praxistest

Wahrscheinlich kennen einige Hunde- und Katzenbesitzer*innen das Futter von Bosch bereits. Deshalb wollten wir uns auch einmal genauer mit dem Hersteller und seinen Produkten beschäftigen. Dieser Hundefutter Test soll sich um das Trockenfutter für Hunde drehen. In einem weiteren Artikel stellen wir Ihnen das Welpenfutter von Bosch vor, welches ebenfalls als Trockenfutter erhältlich ist.

Bosch Adult Trockenfutter

Bosch Hundefutter im Test 2022

Bei unserem heutigen Hundefutter Test dreht es sich um unseren Praxistest des Bosch Trockenfutters. Um uns genauer über den Hersteller zu informieren, haben wir uns ein Mixpaket mit drei verschiedenen Gerichten gekauft. In diesem Paket befinden sich die Trockenfuttersorten Geflügel & Hirse, Lamm & Reis und Fisch und Kartoffel. Eine der genannten Sorten war dabei doppelt im Paket enthalten: die Sorte Lamm & Reis.

Der Hersteller Bosch bietet neben dem Futter für Hunde auch Futter für Katzen und Frettchen, wobei die meisten Produkte in Trockenform vorzufinden sind. Wir sind sehr gespannt, ob Bosch uns von dem Trockenfutter überzeugen kann, wenngleich wir einer Trockenfütterung grundsätzlich eher skeptisch gegenüber stehen.

Vorteile des Bosch Hundefutters auf den ersten Blick

Rohstoffe teilweise aus der Region
nach Lebensmittelstandard produziert
gute Akzeptanz und Verdaulichkeit
ohne chemische Zusätze
breites Sortiment
frei von Soja und Weizen
Rohstoffe ohne Genveränderung
Alleinfuttermittel in Trockenform

Wissenswerte Informationen zum Hersteller

Bosch ist ein Familienunternehmen, welches seit 55 Jahren für die Herstellung einer hochwertigen Tiernahrung brennt. Firmensitz der Bosch Tiernahrung GmbH & Co. KG ist im Nordosten von Baden-Württemberg, genauer gesagt in Blaufelden-Wiesenbach. Dort produziert der Hersteller ein Futter frei von jeglichen chemischen Zusätzen und achtet dabei auf eine Zusammensetzung ganz ohne Soja und Weizen. Stattdessen wird als Getreideart oft Gerste verwendet.

Zudem ist es Bosch wichtig, ausschließlich hochwertige Rohstoffe zu verwenden, die ohne Genveränderung erzeugt wurden. Diese Rohstoffe kommen zum größten Teil aus regionaler Umgebung des Betriebes.´

Auf Qualität wird insbesondere bei dem verwendeten Frischfleisch geachtet. Durch das „International food standard“ (IFS) Zertifikat wird verdeutlicht, dass das Futter eine Art Lebensmittelqualität besitzt.

Kundenrezensionen zeigen, dass ein großer Teil der Katzen- und Hundebesitzer eine gute Verträglichkeit des farb- und aromastofffreien Futters feststellen konnte. Sie loben das gute Preis-Leistungs-Verhältnis der großen Sortenauswahl. Diese Rezensionen erzeugten ein noch größeres Interesse bei uns an dem Alleinfuttermittel in Trockenform, da wir eigentlich Befürworter eines Nassfutters sind. Genau deshalb werden wir uns im Folgenden besonders intensiv mit den Produkten auseinandersetzen.

Zu finden gibt es das Hundefutter von Bosch sowohl in vielen Fachgeschäften als auch online. Beispiele für Online-Shops sind ZooRoyal oder Zooplus, wo Sie unserer Erfahrung nach auch die besten Preise und Angebote erhalten. Wie auch wir, können Sie sich bei Bosch für ein Mixpaket entscheiden oder eben für Einzelbestellungen. Je nach Sorte gibt es die Trockenfutter mit 1kg, 3kg oder 15kg Inhalt zu kaufen.

Bosch Hundefutter
Bosch Hundefutter
Entdecke die Auswahl direkt im Shop!

Bosch Trockenfutter im Praxistest

Das bestellte Mixpaket bestand aus insgesamt vier 1kg-Packungen des Trockenfutters. Enthalten waren zwei Lamm & Reis, eine Geflügel & Hirse und eine Fisch & Kartoffel. Im Folgenden wollen wir Ihnen jede der drei Sorten ein wenig mit deren Zusammensetzung und Deklaration vorstellen.

Bosch Hunde Trockenfutter

Lamm & Reis: 17% Geflügelfleisch, 16% Reis, 4% Lammfleischmehl. Außerdem Gerste, Hirse und Tierfett. Hier liegt der Proteingehalt bei 21,5%.

Geflügel & Hirse: 25% frisches Geflügelfleisch und 17% Hirse. Zudem weitere Zutaten wie Gerste, Mais, Geflügelfleischmehl, Reis, Fischöl und weitere. So auch Fischmehle und Tierfette, die jedoch nicht genauer deklariert werden. Dadurch können wir keinen gesamten Anteil an tierischen Prodkuten (frisches Geflügel, Geflügelfleischmehl, Fischmehl, Tierfett, Fischöl) geben. Der Proteingehalt liegt bei dieser Sorte auch bei 21,5%.

Fisch & Kartoffel: 17,5% Geflügelfleischmehl, Gerste, Mais, Hirse, Reis, Tierfett und Fischmehl (4%) und außerdem Kartoffel- und Fleischmehl. Diese Zusammensetzung ist sehr ähnlich zu der ersten Sorte mit Lamm und Reis und hat ebenfalls einen Proteingehalt von 21,5%.

Hinweis: Diese Zusammensetzung und Deklaration haben wir zum Zeitpunkt unseres Praxistests vorgefunden. Mit der Zeit können diese jedoch vom Hersteller verändert werden. Deshalb bitten wir Sie, vor Ihrem Einkauf zu überprüfen, ob sich beispielsweise etwas an der Rezeptur der Sorten geändert hat.

Fütterungsempfehlung des Herstellers

Bei den folgenden Daten handelt es sich lediglich um einen kleinen Ausschnitt der Fütterungsempfehlung zu der Sorte Lamm & Reis. Da eine genaue Tagesration schwer anzugeben ist, sind diese Angaben lediglich eine Empfehlung. Sie hängt von verschiedenen Faktoren, wie zum Beispiel Alter, Rasse, Gesundheitszustand oder Aktivität des Hundes ab. Besonders bei einer Trockenfütterung ist es wichtig, auf eine ausreichende Trinkwasser-Bereitstellung zu achten.

Gewicht des Hundes (in kg) Tagesbedarf (in g)
12,5 180
20 255
27,5 325
40 430

Unsere Erfahrungen mit dem Bosch Trockenfutter

Nicht so positiv bei der Zusammensetzung des Futters finden wir die Verwendung von Gerste und Mais, da diese schlecht verdaut werden können. Wir hätten uns hierfür lieber einen höheren Fleischanteil gewünscht. Dafür verzichtet die Firma hier auf den Zusatz von Weizen, was ein Futter meist bekömmlicher macht. Bei den Deklarationen würden wir auch gerne genauere Details zu einzelnen Inhaltsstoffen bekommen, da nur anhand der Reihenfolge die Menge der vorhandenen Inhaltsstoffe eingeschätzt werden kann.

Der Kunde erfährt durch die Deklaration beispielsweise nicht, welche Fische bei der Sorte Fisch & Kartoffel verwendet werden oder um welches Tierfett es sich hier genau handelt. Aus welchen Fischen wird das Fischmehl hergestellt? Auch zu dieser Frage können wir durch die Deklaration keine Antwort geben. Interessiert hätte uns außerdem der prozentuale Anteil von Gerste, Mais und den restlichen Zutaten.

Positiv finden wir hingegen die Verwendung von Fleischmehl, da dieses von Tier- und Knochenmehlen zu unterscheiden ist und in der Regel eine gute Qualität aufweist. Super finden wir an den Zusammensetzungen das Fischöl, denn dieses soll die Gesundheit stärken und unterstützt zeitgleich Fell und Haut des Hundes.

Werfen wir zur besseren Verständlichkeit einen genaueren Blick auf die Zusammensetzung der Sorte Lamm & Reis: Geflügelprotein (getrocknet, 17%), Reis (16%), Gerste, Hirse (Milo), Mais, Geflügelfett, Lammprotein (getrocknet, 4%), Rübentrockenschnitzel (entzuckert), Proteinhydrolysat, Hirse (gelb), Fischmehl, Erbsen (getrocknet), Fischöl, Hefe (getrocknet, 0,1 % Mannanoligosaccharide, 0,06 % Beta-Glucane), Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Grünlippmuschelextrakt (0,1 %) und Chicorée (getrocknet).

  • Geflügelprotein (getrocknet, 17%): Das Geflügelprotein steht zwar an erster Stelle der Zusammensetzung, macht jedoch nur 17% der Rezeptur aus. Das Futter enthält somit deutlich mehr Reis, Gerste, Hirse und Mais. Woraus die Proteine für das Geflügelprotein gewonnen werden und in welchem Umfang diese verdaut werden können, wird nicht angegeben. Handelt es sich um tierische Proteine aus Brustfleisch oder doch nur um Proteine aus tierischen Nebenerzeugnissen minderwertiger Qualität? Die Deklaration gibt uns hierüber keinerlei Auskunft.
  • Reis (16%): Ja, Reis gilt in der Regel als gut zu verdauen und zu verwerten. In erster Linie, da Reis glutenfrei ist und aus diesem Grund auch nur selten zu Allergien oder Unverträglichkeiten führt.
  • Gerste: Ein glutenhaltiges und vergleichsweise billiges Getreide, welches der Hund in freier Laufbahn nicht fressen würde. Eine prozentuale Mengenangabe fehlt. Ob die Gerste zumindest aufgeschlossen ist und damit besser verdaulich wird, ist ebenfalls nicht zu erkennen. Der Hersteller wirbt mit einem Soja- und Weizenfreien Futter, verwendet dann jedoch Gerste.
  • Hirse (Milo): In Afrika Milo genannt, bei uns als Hirse bekannt. Hirse enthält viel pflanzliches Eiweiß und ist damit ein guter Energielieferant. Der entscheidende Vorteil, wie bereits beim Reis: die Hirse ist glutenfrei. Eine Mengenangabe fehlt hier ebenfalls.
  • Mais: Hier gilt das Gleiche wie bei der Gerste. Aber glutenfrei.
  • Geflügelfett: Im Grunde ist tierisches Fett prima und der Hund kann hieraus viel Energie ziehen. Eine Mengenangabe fehlt auch hier.
  • Lammprotein (getrocknet, 4%): Da ist sie ja, die Zutat mit Lamm. Wer hier aufgrund des Menü-Namens eine Sorte mit viel schmackhaftem Lamm erwartet hat, dem wird spätestens jetzt klar, dass dem nicht so ist. Das gesetzliche Minimum von 4% wird eingehalten, nun darf die Sorte als „Lamm“ betitelt werden. Aus welchen Fleischbestandteilen das Lammprotein gewonnen wird, ist auch hier nicht zu erkennen.
  • Rübentrockenschnitzel (entzuckert): Reste aus der Zuckerherstellung, welche selbst nach der Entzuckerung mit Sicherheit noch einen Restgehalt an Süße enthalten. Sie sollen einer optimierten Verdauung dienen. Wir sehen es skeptisch: würde ein leicht verdauliches Futter derartige Zusätze benötigen? Oder müssen Zutaten wie diese nur ergänzt werden, damit die anderen Zutaten wie Mais und Gerste ansatzweise verdaut werden können?
  • Proteinhydrolysat: Bitte was? Hydrolysierte Proteine, gewonnen aus undefinierten Zutaten. Diese könnten sowohl von tierischen als auch von pflanzlichen Zutaten kommen. Auch hier fehlt eine Mengenangabe. Auch die Qualität kann nicht bestimmt werden.
  • Hirse (gelb): Richtig gelesen, die Hirse taucht erneut auf. In diesem Fall als gelbe Hirse, nicht als Milo. Im Grunde kein Problem, nur würde man die Hirse anders deklarieren, wäre die Zutat vielleicht an erster Stelle der Deklaration. Aber da soll ja Geflügelprotein stehen, damit Hundehalter*innen auf den ersten Blick denken, es sei hauptsächlich Fleisch enthalten.
  • Fischmehl: Welche Fische, welche Menge, welche Qualität?

Auch bei den weiteren Zutaten sieht es ähnlich aus. Wenn ein Hersteller uns keinen transparenten Einblick in die Rezeptur gewährt, so werden wir skeptisch. Mal sehen, was unser Praxistest mit Hündin Holly zeigen wird.

Bosch Hunde Trockenfutter Test

Unser Praxistest in Kooperation mit 1a-hundefutter.de

Holly hat alle drei Sorten gut vertragen und gefressen. Die Verdauung war normal, leiglich der Kotabsatz stieg an. Wir selbst würden das Futter aufgrund der schwammigen Deklaration und einiger Zutaten (Mais, Gerste) nicht erneut füttern, auch wenn das Futter beim Geschmackstest punkten konnte. Wir verzichten aus den genannten Gründen auf eine abschließende Bewertung.

Bosch Hundefutter
Bosch Hundefutter
Entdecke die Auswahl direkt im Shop!
Tierfutter Wiki