Leonardo getreidefreies Trockenfutter im Praxistest

Bei dem Leonardo Trockenfutter handelt es sich um ein Alleinfuttermittel von BEWITAL. Besonders bei Trockenfutter ist es oft schwierig ein hochwertiges Futter zu finden. Grundsätzlich bevorzugen viele Halter*innen Nassfutter, weil es als artgerechter gilt. Dennoch bietet ein gesundes Trockenfutter eine gute und gemütliche Alternative, um Katzen zu ernähren. Als besonders positiv empfinden viele auch eine Mix-Fütterung aus Nass- und Trockenfutter. In unserem Leonardo Nassfutter Test konnte das Futter aus dem Hause Leonardo bereits punkten. Doch wie kann das Leonardo Adult Grainfree Trockenfutter in unserem Praxistest abschneiden?

Hierfür haben wir uns die fischige Sorte „Lachs“ angeschaut und diese für Sie getestet. Vorab können wir sagen, dass es sich um ein getreidefreies Trockenfutter mit einem Lachsanteil von bis zu 30% handelt. Durch die getreidefreie Rezeptur ist das Futter auch für ernährungssensible Katzen geeignet.

Wir möchten Ihnen die Zusammensetzung des Futters vorstellen. Darüber hinaus finden Sie weitere wichtige Informationen zu dem Trockenfutter von Leonardo. Zusätzlich möchten wir natürlich unsere eigenen Erfahrungen mit Ihnen teilen. Wie das Leonardo Trockenfutter in unserem Katzenfutter Test abschneiden konnte, erfahren Sie nachfolgend.

Wissenswerte Informationen zum Leonardo Trockenfutter

Trockenfutter für Katzen ab einem Jahr
wird in Deutschland hergestellt
50% Fischgehalt genau deklariert
80% tierisches Eiweiß, 20% pflanzliches Eiweiß
ohne Getreide und Gluten
ohne künstliche Farb-, Aroma- & Konservierungsstoffe
enthält wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente
schonender Herstellungsprozess
unter anderem in 300g, 1,8kg und 7kg Packungen

Das sagt der Hersteller zum Adult Salmon Trockenfutter

Gerade für Katzen, welche Fisch bevorzugen, ist das Leonardo Adult Trockenfutter eine sehr gute Alternative. Das Trockenfutter enthält 30% frischen Lachs sowie getrocknete Meeresfische und Krustentiere aus dem Atlantik. Dieser Fischanteil versorgt die Katze mit ausreichend Proteinen. Darüber hinaus sollen durch die ungesättigten Omega-Fettsäuren eine gesunde Haut und glänzendes Fell unterstützt werden. Für das Wohlbefinden des Tieres sorgen Vitalstoffe, welche die Organfunktion fördern.

Durch die getreidefreie und glutenfreie Rezeptur ist das Futter selbst für Fellnasen mit einer Futtermittelunverträglichkeit oder auch Getreideallergie geeignet. Zusätzlich soll das Futter die körpereigenen Abwehrkräfte stärken und Harnwegsinfektionen vorbeugen. Zusammengefasst ist es ein gut abgestimmtes Futter für sensible Katzen ab einem Jahr. Im Folgenden möchten wir näher auf die Zusammensetzung des Trockenfutters eingehen und uns hierzu unsere eigene Meinung bilden.

Leonardo Katzenfutter Test

Deklaration und unser erster Eindruck

Die Zusammensetzung (zum Zeitpunkt unseres Praxistests) des Leonardo Adult Grainfree Trockenfutter in der Sorte „Lachs“ ergibt sich aus Frischer Lachs (30%), Fischmehl aus Meeresfischen (20%), Amaranth (15%), Erbsenmehl, Kartoffelstärke, Geflügelfett, Meeres-Zooplankton gemahlen (Krill, 5%), Ei getrocknet (5%), Geflügelleber hydrolysiert, Bierhefe getrocknet (2,5%), Traubenkernexpeller, Chiasaat (1,3%), Johannisbrotschrot getrocknet, Kaliumchlorid und Chicoree Inulin.

Die analytischen Bestandteile belaufen sich auf 32% Rohprotein, 20% Rohfett, 2,8% Rohfaser, 1,1% Kalzium, 0,8% Phosphor, 0,09% Magnesium, 10% Feuchtigkeit und 0,4% Natrium. Dementsprechend sind die Werte erfahrungsgemäß gut ausgelegt für die Ernährung einer ausgewachsenen Katze. Die Liste der hinzugesetzten (ernährungsphysiologischen) Zusatzstoffe entnehmen Sie bitte den Herstellerangaben. Wie bei vielen anderen Trockenfuttern auch, werden Sie hier auf einige Zusatzstoffe stoßen.

Unser erster Eindruck zur Zusammensetzung des Trockenfutters ist positiv. An erster Stelle stehen Fischzutaten. So werden 30% frischer Lachs verarbeitet. Auch 20% Fischmehl aus Meeresfischen befinden sich im Futter. Anstelle von Getreide werden hauptsächlich Amaranth, Erbsenmehl und Kartoffelstärke verwendet. Zudem ist etwas Geflügel enthalten, bei dieser Sorte in Form von hydrolysierter Geflügelleber und Geflügelfett. Weitere Zutaten sind unter anderem Bierhefe, getrocknetes Ei, Krill und Chiasaat. Im Grunde spricht nichts gegen eine Verwendung dieser Zutaten, ob sie ernährungsphysiologisch wichtig sind, bleibt jedoch offen.

Werfen wir einen etwas strengeren Blick auf die Zusammensetzung und die Art der Deklaration. Hierzu werfen wir zunächst erneut einen Blick auf einen Auszug aus der Zusammensetzung: Frischer Lachs (30%), Fischmehl aus Meeresfischen (20%), Amaranth (15%), Erbsenmehl, Kartoffelstärke, Geflügelfett, Meeres-Zooplankton gemahlen (Krill, 5%), Ei getrocknet (5%) und Geflügelleber hydrolysiert.

Der zu Beginn erwähnte frische Lachs ließt sich natürlich wunderbar, insbesondere bei einer Sorte, welche den Namen „Adult Salmon“ trägt. Zu beachten ist jedoch, dass sich die 30% auf frischen Lachs mit voller Feuchte beziehen. Andere Zutaten werden zeitgleich trocken deklariert. Der Hersteller deklariert hierbei völlig konform und richtig. Dennoch ist es nur schwer einen tatsächlichen Fischgehalt zu ermitteln, wenn andere Bestandteile getrocknet hinzugeführt werden. Hierzu zählt auch das Fischmehl aus Meeresfischen mit einem Anteil von 20%. Im Gegensatz zum frischen Lachs werden die Meeresfische getrocknet hinzugesetzt. Leider werden die verwendeten Fische nicht weiter deklariert. Anstelle von Getreide folgen Amaranth, Erbsenmehl und Kartoffelstärke im Futter. Solche Zutaten sind typisch für ein Trockenfutter, würden in einer natürlichen Ernährung einer fleischfressenden Katze (Karnivore) jedoch eher weniger bis gar nicht vorkommen. Was uns etwas irritiert, ist die Verwendung von hydrolisierter Geflügelleber und Geflügelfett. Sicherlich wird durch diese Zutaten der Fett- und Proteingehalt angepasst, aber die Verwendung von Geflügel sehen wir im Grunde als kritisch an. Auf den ersten Blick auf die Verpackung erhalten Halterin und Halter nämlich den Eindruck, dass es sich um eine rein fischige Sorte handelt. Sofern eine Unverträglichkeit gegen Geflügel besteht, erfährt man von dieser Zutat erst, wenn ein prüfender Blick auf die Zutatenliste erfolgte. Auch ist die Deklaration nicht zur Gänze transparent. So finden wir bei Erbsenmehl, Kartoffelstärke und weiteren Zutaten keine prozentuale Mengenangabe.

Katzen sind Karnivoren, also echte Fleischfresser. Wer seine Katzen natürlich und artgerecht ernähren möchte, der achtet demnach auf einen hohen Anteil an Fleisch oder Fisch im Futter. Einer natürlichen Ernährung der Katze würden bis zu 100% tierische Produkte entsprechen. In einem Trockenfutter ist dies nur schwer möglich, während einige Premium-Nassfutter Fleischanteile von bis zu 99% besitzen. Hierzu zählen auch die Marken Anifit und Mjamjam.

Verglichen mit einem 99%igen Fleischanteil wirken die 30% frischer Lachs, die 20% Fischmehl und die Geflügelzutaten im Leonardo Trockenfutter etwas mickrig. Einen genauen Fisch-/Fleischgehalt auszumachen ist ohnehin schwierig, da einige Zutaten trocken und andere wiederum frisch aufgelistet werden. Der Lachs hatte vor der Verarbeitung im frischen Zustand einen Anteil von 30%. Da dieser jedoch im Trockenfutter quasi auch trocken verarbeitet wird, ist es nur schwer den endgültigen Fischanteil zu ermitteln. Glauben wir den Angaben des Herstellers, so befinden sich 80 Prozent tierisches Eiweiß im Futter. Dies ist ein guter Wert, da pflanzliche Proteine (hier 20%) von Katzen grundsätzlich schlechter verwertet werden können. Sofern diese aufgeschlossen sind, erhöht sich dementsprechend der zu verwertende Anteil, hochwertigen tierischen Eiweißen entsprechen pflanzliche Proteine jedoch nicht.

Fütterungsempfehlung des Herstellers

Nachfolgende Fütterungsempfehlung erhielten wir ebenfalls zum Zeitpunkt unseres Praxistests. Die tägliche Empfehlung kann abweichen. Jede Katze hat unterschiedliche, individuelle Bedürfnisse. Der Bedarf orientiert sich unter anderem daran, ob die Katzen kastriert oder besonders aktiv ist. Auch freilaufende Katzen benötigen in der Regel weniger Futter, als es bei Hauskatzen der Fall wäre. Zudem können auch Faktoren wie Alter, Rasse, Gesundheit und Gewicht eine Rolle spielen. Ungeachtet dessen sollte Ihre Katze bei jeder Art der Fütterung stets ausreichend Trinkwasser zur Verfügung haben.

Gewicht der Katze (in kg) Tagesbedarf (kastriert, in g) Tagesbedarf (aktiv, in g)
3 25-40 55
4 30-45 65
5 35-55 75
6 40-60 85

Wie viel kostet das Nassfutter von Leonardo und wo kann man es kaufen?

Erhältlich ist das Futter – je nach Sorte – derzeit unter anderem in 400g, 2kg, 7,5kg und 15kg Verpackungen. Je größer die Verpackung, desto günstiger ist in der Regel auch der Kilogrammpreis. Grundsätzlich würden wir das Leonardo Katzenfutter in der mittleren Preisklasse einordnen. Vertrieben wird das Futter in unzähligen Online-Shops wie zum Beispiel bei ZooRoyal. In handelsüblichen Supermärkten lässt sich das Futter eher weniger finden. Zum Kennenlernen eignen sich am besten die kleineren Pakete. Die größeren Pakete bieten jedoch eine gute Möglichkeit, den Preis pro Kilogramm zu senken. Auch Katzenfamilien sind bei den größeren Pakete vermutlich besser aufgehoben.

Kann Leonardo Trockenfutter im Praxistest überzeugen?

Angefangen bei der Verpackung finden wir positiv, dass der Hersteller verschiedene Verpackungsgrößen anbietet. Von klein bis groß ist alles mit dabei. So sind die 15kg Verpackungen optimal geeignet für Halter*innen mit mehreren Katzen oder auch Züchter*innen. Wer jedoch weniger Trockenfutter möchte oder die Produkte zunächst kennenlernen will, kann beispielsweise zu den 400g und 2kg Verpackungen greifen. Darüber hinaus riecht das Futter unserer Nase nach angenehm und keinesfalls penetrant. Es lässt sich ein fischig intensiver Geruch herausriechen. Bezüglich der optischen Aspekte kann das Futter demnach punkten.

Leonardo Adult Gainfree Trockenfutter im Test

Weiter geht es mit der Akzeptanz, diese ist für Halter*innen besonders interessant. Wir persönlich füttern unsere Katzen hauptsächlich Nassfutter. Das Trockenfutter verwenden wir – wenn überhaupt – als Ergänzung, Snack oder als Mahlzeit zwischendurch. Unsere Katzen sind recht wählerisch wenn es um Trockenfutter geht, jedoch haben beide das Leonardo Trockenfutter gefressen.

Als absoluter Fan einer Nassfütterung würden wir eine Dauerfütterung eines Trockenfutters nicht in Betracht ziehen – unabhängig von der Qualität des Futters. Beim Leonardo Trockenfutter mit Lachs handelt es sich in unseren Augen abschließend jedoch um ein solides Trockenfutter mit einem – für Trockenfutter – akzeptablen Fleisch-/Fischgehalt und einer getreidefreien Zusammensetzung.

Tierfutter Wiki