Liebesgut Bio-Hundefutter im Praxistest

Liebesgut Bio Nassfutter für Hunde
In einem anderen Testbericht haben wir bereits ein Bio-Hundefutter getestet. Auch der Hersteller Liebesgut nimmt sich der Zielsetzung verschiedener Produkte in Bio-Qualität an. Doch was steht hinter dem Siegel? Welche Philosophie verfolgt Liebesgut? Und vor allem: Wie wird unser Praxistest mit den Produkten von Liebesgut verlaufen? Diesen und weiteren Fragen wollen wir in diesem Hundefutter Test auf den Grund gehen.

Liebesgut Hundefutter im Test 2020

Für den heutigen Praxistest haben wir uns unterschiedliche Nassfutter-Gerichte von Liebesgut herausgesucht. Das Mixpaket enthielt jeweils zwei Dosen Bio-Huhn, Bio-Schaf und zwei Dosen Bio-Rind. Zwar haben wir uns kein Trocken- oder Welpenfutter bestellt, dennoch wollen wir uns, vor unserem Praxistest mit Holly, kurz auch mit diesen beiden Angeboten auseinandersetzen.

Die Liebesgut Tiernahrung oHG produziert „aus Liebe“ in Bio-Qualität: aus Liebe zu den Hunden und Katzen die das Futter bekommen, aus Liebe zu unserer Erde, aber auch aus Liebe zu den Schlachttieren, die im Futter landen. Durch die EG-Öko-Verordnung sind die in Deutschland hergestellten Produkte von Liebesgut Bio-zertifiziert. Doch wodurch hebt sich das Liebesgut Futter von anderen Herstellern noch ab? Die Vorteile, die Liebesgut dem Hundehalter und dem Vierbeiner anbietet, wollen wir uns nun einmal ansehen.

Vorteile des Liebesgut Hundefutters

von Ernährungsspezialisten und Tierärzten entwickelt
Alleinfuttermittel in Bio-Qualität
Monoprotein-Sorten mit hohem Fleischanteil
frei von synthetischen Lockstoffen
ohne Farb- und Konservierungsstoffe
frei von Antibiotika
zucker- und laktosefrei
keine Massentierhaltung und Tierversuche
schonende Kaltabfüllung
hergestellt in Deutschland

Wissenswerte Informationen zum Hersteller

Die Produktion „aus Liebe“ konzentriert sich bei Liebesgut also auf drei verschiedene Ausprägungen. Vor allem wird „aus Liebe“ für den Konsumenten produziert. Das Unternehmen bietet unterschiedliche Sorten Futter für Hunde und Katzen an. Das Hundefutter ist auf die ernährungsphysiologischen Bedürfnisse des Vierbeiners angepasst. Es enthält daher einen hohen Fleischanteil, ist frei von künstlichen Lock-, Farb- und Konservierungsstoffen und ist zucker- und laktosefrei. Hunde können jedoch nicht nur an einer Laktoseintoleranz leiden, denn Allergien und Unverträglichkeiten werden häufig auch durch enthaltenes Getreide oder Fleisch von unterschiedlichen Tierarten im Futter ausgelöst. Daher bietet Liebesgut zusätzlich Sorten mit nur einer Proteinquelle und/oder getreidefreie Gerichte an. Durch den hohen Fleischanteil mit hochwertigen Innereien (hier Herz, Lunge, Leber und Karkasse) ist der Grundstein für ein artgerechtes Hundefutter gelegt.

Aus Liebe zu unserer Erde achtet der Hersteller auf ausschließlich regionale, frische Rohstoffe aus ökologischem Anbau. Doch auch die nachhaltigen Produktionsstätten und einer Produktion unter Richtlinien der Bio-Verordnung sollen für einen guten Umgang mit unserer Umwelt sorgen.

Die letzte Form der Liebe äußert sich in der Liebe zu den Nutztieren. Liebesgut lehnt die Massentierhaltung und Tierversuche der Schlachttiere strikt ab. Durch das Bio-Siegel wird dem Käufer versprochen, dass hier lediglich Tiere im Futter landen, die artgerecht gehalten wurden. Zudem ist das Futter durch diese Gesetzeslage frei von Antibiotika.

Bei unserer Suche nach verschiedenen Hundefutter-Gerichten für unseren Praxistest sind wir lediglich auf eine Adult-Trockenfuttersorte gestoßen. Das Biokost-Adult Menü mit „frischem Rind“ und Hirse hat einen Gesamtfleischanteil von etwa 34% und liegt damit für ein Trockenfutter im oberen Durchschnitt. Auf den ersten Blick finden wir die Angabe „mit frischem Rind“ sehr positiv, auf Mais würden wir bei der Zusammensetzung jedoch gerne verzichten. Zur Erklärung: das Fleisch wird in diesem Fall dem Futter vor der Produktion frisch zugefügt. Ein gutes Verfahren, auf welches nicht alle Hersteller von Trockenfuttern setzen. Im Endprodukt hat das Fleisch jedoch nicht mehr seine Feuchtigkeit.

Für Welpen und Junghunde bietet Liebesgut ebenfalls verschiedene Nassfuttersorten, aber auch eine Trockenfuttersorte an. Hier lässt sich in der Nassfuttersorte Bio-Huhn beispielweise ein Fleischgehalt von 80% finden, selbstverständlich ebenfalls in Bio-Qualität. Denn: „für die Kleinen ist das Beste gerade gut genug“.


Liebesgut Nassfutter im Praxistest

Um uns einen noch besseren Eindruck über den Hersteller Liebesgut verschaffen zu können, wollen wir nun zu unserem Praxistest kommen. Unsere Wahl fiel bei der Bestellung auf ein Mixpaket mit sechs Dosen und drei verschiedenen Gerichten. Holly wird für uns die Sorten Bio-Huhn, Bio-Schaf und Bio-Rind probieren.

Liebesgut Biokost Adult Hundefutter

Deklaration und Zusammensetzung

Bei der Sorte Bio-Huhn ist ein Fleischanteil mit 70% inklusive Fleischbrühe angegeben. Verwendet werden hier Brustfleisch, Hals und Karkasse vom Huhn. Zusätzlich befinden sich in der Rezeptur Karotte, Schwarzwurzel, Amaranth und jeweils ein Prozent Chiasamen und Leinöl. – Rohprotein-Gehalt: 9,3 %

Auch bei der Sorte Bio-Schaf finden wir einen Fleischanteil von insgesamt 70%, wobei hier die tierischen Nebenerzeugnisse aus Herz und Lunge bestehen. Sellerie, Kartoffel, Fenchel, Chiasamen, Nachtkerzenöl und Eierschalen vervollständigen diese Zusammensetzung. – Rohprotein-Gehalt: 9,9%

Die Sorte Bio-Rind stellt ein weiteres Monoprotein-Menü im Sortiment von Liebesgut dar. Verwendete tierische Nebenerzeugnisse (Muskelfleisch, Herz, Leber und Lunge) und auch Fleischbrühe sorgen auch hier für einen Fleischanteil von insgesamt 70%. Zusammen mit Zucchini, Sellerie, Reisflocken, Chiasamen, Sonnenblumenöl und Eierschalen wird dieses Gericht komplett. – Rohprotein-Gehalt: 14,3%

Hinweis: Alle Angaben zur Deklaration haben wir zum Zeitpunkt unseres Praxistests vorgefunden. Achten Sie bitte vor Ihrem Einkauf darauf, ob sich zum Beispiel etwas an der Rezeptur der Sorten verändert hat. Manche Hersteller ändern die Zusammensetzung oder Sortenauswahl mit der Zeit.

Fütterungsempfehlung des Herstellers

Bei der nachfolgenden Fütterungsempfehlung handelt es sich um Herstellerangaben. Der Tagesbedarf Ihres Hundes ist jedoch ebenfalls von z.B. Alter, Gesundheitszustand, Aktivität oder auch zusätzlich gefütterten Flocken und/oder Leckerlis abhängig. Nach dem Öffnen der Dose hält es sich, laut dem Hersteller, noch drei Tage im Kühlschrank. Ihr Hund sollte stets ausreichend Trinkwasser zur Verfügung haben.

Gewicht des Hundes
empfohlene Tagesration
5 kg
125 bis 200 g
10 kg250 bis 400 g
20 kg500 bis 800 g
30 kg750 bis 1.200 g

Unsere Erfahrungen mit dem Liebesgut Nassfutter

Kommen wir zuerst einmal zu der Zusammensetzung der verschiedenen Sorten in unserem Hundefutter Praxistest mit dem Hersteller Liebesgut. Zwar gefällt uns die Verwendung von Fleischbrühe nicht besonders gut, jedoch werden hochwertige tierische Nebenerzeugnisse verwendet, die dem Futter einen hohen Fleischanteil geben. Zudem gefallen uns die Inhaltsstoffe, wie Leinöl, Sonnenblumenöl und Nachtkerzenöl, da sie hochwertige und gute Öle sind, die wichtig für eine gesunde Ernährung unserer Hunde sein können.

Betrachten wir die Zusammensetzung der Sorte Bio-Huhn etwas genauer. Folgende Angaben fanden wir auf der Firmenseite im April 2020: 70% Bio-Huhn (Brustfleisch, Hals, Karkasse, Hühnerfleischbrühe), 10% Bio-Karotte, 10% Bio-Schwarzwurzel, 8% Bio-Amaranth, 1% Bio-Chiasamen und 1% Bio-Leinöl.

Es werden 100% vollständig deklariert, was wir als sehr lobenswert empfinden. Zudem handelt es sich um eine Monoprotein-Sorte in Bio-Qualität, ebenfalls sehr vorteilhaft. Auch sind die Gerichte frei von Getreide (wie Mais, Gerste oder Weizen) und enthalten stattdessen Karotten, Schwarzwurzel und Amaranth. Vom Huhn bis zu den Chisamen sind alle Zutaten in Bio-Qualität. Beim Fleischgehalt wird zunächst Brustfleisch erwähnt, gefolgt von Hals, Karkasse und Fleischbrühe vom Huhn. Ein hoher Muskelfleischanteil ist ebenso wichtig, wie auch ein gewisser Anteil an hochwertigen tierischen Nebenerzeugnissen. Für die volle Punktzahl hätten uns noch genauere Angaben zu den einzelnen Fleischsorten interessiert. Zudem finden wir etwas schade, dass die Fleischbrühe als Fleischbestandteil deklariert wurde. In unseren Augen zählt diese nicht zum Gesamtfleischanteil dazu.

Zusammenfassend handelt es sich jedoch um ein gesundes Hundefutter mit hochwertigen Zutaten in Bio-Qualität. Neben uns hat auch Hündin Holly einen Blick auf das Liebesgut Nassfutter geworfen. Wie kam das Futter bei ihr an?

Bei der Testfütterung mit Holly ist uns aufgefallen, dass die Konsistenz des Futters eher Teig-ähnlich und klebend ist und dies das Entnehmen des Inhalts und auch die Futteraufnahme für Holly erschwerte. Zusammen mit dem leichten Eigengeruch des Futters, machte es für uns einen eher unappetitlichen Eindruck, doch Hündin Holly hat alle Sorten sofort gefressen und der Napf wurde jedes Mal leer geleckt. Wichtig ist für uns nicht nur die Akzeptanz des Futters, sondern auch die Verwertung. Da Holly’s Kotabsatz normal war, schien diese in Ordnung zu sein. Zudem empfinden wir es als eher unwichtig, wie ein Futter aussieht, solange die Inhaltsstoffe gesund sind und der Hund das Futter verträgt und akzeptiert.

Ein Langzeittest kam für uns aufgrund der Vielzahl unserer Hundefutter Testberichte nicht in Frage. Außerdem stört uns die verwendete Fleischbrühe des Liebesgut-Nassfutters und sind generell sehr zufrieden mit unserem derzeitigen Nassfutter, weshalb eine Umstellung für uns nicht in Betracht kommt. Dennoch ist für uns das Liebesgut-Futter durch seine Bio-Qualität und der Unternehmensphilosophie empfehlenswert.


Wo kann ich das Liebesgut Hundefutter kaufen?

Bisher konnten wir das Hundefutter von Liebesgut in keinem Geschäft finden. Sicherlich gibt es jedoch ausgewählte Fachgeschäfte, wo es das Futter zu kaufen gibt. Ansonsten bietet es sich an, den Einkauf über verschiedene Online-Händler zu erledigen. Auch wir haben hier das große Angebot der Liebesgut-Futtermittel von ZooRoyal genutzt. Die Dosengrößen variieren, unter anderem sind die 400g Dosen aus unserem Praxistest erhältlich. Aber auch 200g und 800g Dosen werden angeboten.

Fazit zum Liebesgut Hundefutter Test

Zusammenfassend hat uns das Nassfutter von Liebesgut durch seine enthaltenen hochwertigen Öle, dem hohen Fleischanteil, der Bio-Qualität und der Philosophie des Unternehmens überzeugt. Bei der Zusammensetzung hätten wir jedoch gerne auf die Fleischbrühe verzichtet. Auch wenn für uns keine Futterumstellung oder ein Langzeittest in Frage kommt, sind die Produkte von Liebesgut sicherlich empfehlenswert. Besonders für Vierbeiner die häufig an Unverträglichkeiten leiden, bietet sich eventuell hier die Möglichkeit durch laktose-, oder auch getreidefreie Sorten, sowie Monoprotein-Menüs endlich das richtige Futter zu finden.

Liebesgut Nassfutter Bio-Huhn
  • Zusammensetzung / Inhalt
  • Fleisch gem. Deklaration
  • Philosophie, Deklaration & Co
4.7

Unser Fazit

Ein hoher Fleischanteil und weitere gesunde Zutaten in Bio-Qualität haben uns vom Nassfutter des Herstellers Liebesgut überzeugt. Die abschließende Bewertung bestätigt unsere gemachten Erfahrungen im Praxistest.